Quartalsbericht: Amazons Umsatz wächst erneut enorm

Amazons Umsatz steigt in immer gigantischere Höhen. Der Onlinehandler kontrolliert bald 50 Prozent des Marktes in den USA und wächst auch im Ausland sehr stark.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon
Amazon (Bild: Amazon.com)

Amazon hat den Umsatz im dritten Quartal überraschend stark gesteigert. Das gab das Unternehmen am 26. Oktober 2017 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der weltgrößte Onlinehändler erwirtschafte einen Umsatz von 43,74 Milliarden US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 32,71 Milliarden US-Dollar eingenommen. Die Analysten hatten nur 42,14 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Stellenmarkt
  1. Applikations- und Datenbankadministrator (m/w/d)
    Deutsche Rückversicherung AG / VöV Rückversicherung KöR, Düsseldorf
  2. Data Architect & Engineer (m/w/d) für den Bereich Kranken Analytics
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
Detailsuche

Die Aktie des Konzerns stieg im nachbörslichen Handel um 7 Prozent. Seit Jahresbeginn ist der Aktienkurs um 30 Prozent angewachsen.

In den USA kontrolliert Amazon laut Angaben der Marktforschung von eMarketer nun 43,5 Prozent des gesamten Onlinehandels. Im Vorjahr waren es 38,1 Prozent. Auch im Ausland wächst der Umsatz stark um 29 Prozent auf 13,7 Milliarden US-Dollar.

Viele Neueinstellungen bei Amazon

Da Amazon seine Einnahmen großteils wieder in die Expansion des Geschäfts investiert, ist der Gewinn meist nicht sehr hoch. Der Gewinn wuchs um 1,6 Prozent auf 256 Millionen US-Dollar (52 Cent pro Aktie), nach 252 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Amazon hat 50.000 neue Beschäftigte eingestellt. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 382.400 im zweiten Quartal auf nunmehr 541.900.

Amazon erklärte im September 2017, einen Platz für einen weiteren Hauptsitz zu suchen. Die Niederlassung in Seattle in 33 Gebäuden mit rund 40.000 Beschäftigten ist zu klein. Büros für weitere 50.000 Angestellte werden benötigt. Bislang hat der Konzern rund 238 Angebote erhalten. 54 Regierungen in US-Bundesstaaten, in Kanada und Mexiko machten Angebote. Der Konzern will für sein zweites riesiges Hauptquartier HQ2 einen Betrag von fünf Milliarden US-Dollar für Bau und Betrieb ausgeben. Die Entscheidung soll im kommenden Jahr fallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Wahlprogramm
Digitalministerium für Gesichtserkennung und Hackbacks

Die CDU will nach 16 Jahren an der Regierung wenig ändern. Das gilt leider auch für umstrittene Themen wie Staatstrojaner und Vorratsdatenspeicherung.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

CDU-Wahlprogramm: Digitalministerium für Gesichtserkennung und Hackbacks
Artikel
  1. Elektroautos: Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern
    Elektroautos
    Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern

    Das einfache Klonen von Ladekarten soll künftig nicht mehr möglich sein. Doch dazu müssen alle im Umlauf befindlichen Karten ausgetauscht werden.

  2. Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
    Frommer Legal
    Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

    Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalen Filesharings abgemahnt wurden.

  3. Ärger um Drachenlord: Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenlord
    Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

Ispep 27. Okt 2017

Das sind keine Verträge, sondern geltende Rechtslage! Gewährleistung gibt es auch von...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • Chieftec RGB-Gehäuselüfter 3er-Pack 19,99€ • Nur noch bis 9 Uhr: Gönn dir Dienstag bei MediaMarkt (u. a. Nintendo Switch Pro Controller + Monster Hunter Rise 89,99€, HP Reverb 2 VR Headset mit Controller 599,99€) [Werbung]
    •  /