• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Amazons Umsatz wächst erneut enorm

Amazons Umsatz steigt in immer gigantischere Höhen. Der Onlinehandler kontrolliert bald 50 Prozent des Marktes in den USA und wächst auch im Ausland sehr stark.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon
Amazon (Bild: Amazon.com)

Amazon hat den Umsatz im dritten Quartal überraschend stark gesteigert. Das gab das Unternehmen am 26. Oktober 2017 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der weltgrößte Onlinehändler erwirtschafte einen Umsatz von 43,74 Milliarden US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 32,71 Milliarden US-Dollar eingenommen. Die Analysten hatten nur 42,14 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL), Berlin
  2. ADAC SE, München

Die Aktie des Konzerns stieg im nachbörslichen Handel um 7 Prozent. Seit Jahresbeginn ist der Aktienkurs um 30 Prozent angewachsen.

In den USA kontrolliert Amazon laut Angaben der Marktforschung von eMarketer nun 43,5 Prozent des gesamten Onlinehandels. Im Vorjahr waren es 38,1 Prozent. Auch im Ausland wächst der Umsatz stark um 29 Prozent auf 13,7 Milliarden US-Dollar.

Viele Neueinstellungen bei Amazon

Da Amazon seine Einnahmen großteils wieder in die Expansion des Geschäfts investiert, ist der Gewinn meist nicht sehr hoch. Der Gewinn wuchs um 1,6 Prozent auf 256 Millionen US-Dollar (52 Cent pro Aktie), nach 252 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Amazon hat 50.000 neue Beschäftigte eingestellt. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 382.400 im zweiten Quartal auf nunmehr 541.900.

Amazon erklärte im September 2017, einen Platz für einen weiteren Hauptsitz zu suchen. Die Niederlassung in Seattle in 33 Gebäuden mit rund 40.000 Beschäftigten ist zu klein. Büros für weitere 50.000 Angestellte werden benötigt. Bislang hat der Konzern rund 238 Angebote erhalten. 54 Regierungen in US-Bundesstaaten, in Kanada und Mexiko machten Angebote. Der Konzern will für sein zweites riesiges Hauptquartier HQ2 einen Betrag von fünf Milliarden US-Dollar für Bau und Betrieb ausgeben. Die Entscheidung soll im kommenden Jahr fallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ispep 27. Okt 2017

Das sind keine Verträge, sondern geltende Rechtslage! Gewährleistung gibt es auch von...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /