Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent. Künftig sollen Amazon-Prime-Bestellungen in den USA bereits nach einem Tag beim Kunden sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Campus 1
Amazon Campus 1 (Bild: Amazon)

Amazon.com hat den vierten Rekordgewinn in Folge erzielt, doch der Quartalsumsatz ist so langsam gestiegen wie seit fast vier Jahren nicht mehr. Der E-Commerce-Konzern hat seinen Gewinn im ersten Quartal auf 3,56 Milliarden US-Dollar (7,09 US-Dollar je Aktie) mehr als verdoppelt. Das gab das Unternehmen am 25. April 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Dies lag deutlich über den Konsensschätzungen der Analysten von 4,70 US-Dollar je Aktie.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) für die Gruppe Digitale Transformation
    üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  2. M365 Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Gleichzeitig verlangsamte sich das Umsatzwachstum das vierte Mal in Folge, auch wegen des schwächeren internationalen Absatzes. Der Umsatz stieg um 17 Prozent auf 59,7 Milliarden US-Dollar, verglichen mit einem Wachstum von 43 Prozent im Vorjahresquartal.

Die Ausgaben des Konzerns im ersten Quartal erhöhten sich nur um 12,6 Prozent, der niedrigste Prozentsatz seit mindestens einem Jahrzehnt.

Die Aktien von Amazon stiegen nach Handelsschluss um 0,6 Prozent auf 1.907 US-Dollar je Aktie. Der Kurs der Aktie wuchs in diesem Jahr um rund 24 Prozent.

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Amazon begann im vergangenen Jahr, im Quartalsvergleich Rekordgewinne zu erzielen, da die Ausgaben sanken, während neuere Unternehmensbereiche wie Werbung und Cloud Computing wuchsen und so die niedrigeren Margen des traditionellen Einzelhandelsgeschäfts kompensieren konnten. Das Umsatzwachstum verlangsamte sich jedoch schnell, wegen der Größe des Konzerns, aber auch wegen Problemen im Ausland.

Wie Finanzchef Brian Olsavsky in der Telefonkonferenz mit Analysten bei der Vorstellung der Geschäftszahlen sagte, wird Amazon künftig Amazon-Prime-Bestellungen in den USA bereits nach einem Tag ausliefern. Dieses Programm wird 800 Millionen US-Dollar kosten.

Amazon schloss kürzlich seinen Onlinemarktplatz für Drittanbieter, Marketplace, in China, nachdem es gegen die dort ansässigen Unternehmen unterlegen war. Der internationale Umsatz stieg im ersten Quartal nur um 9 Prozent, verglichen mit einem Wachstum von 19 Prozent im vierten Quartal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /