Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Amazon verfehlt die Umsatzprognosen

Amazon weist erneut einen hohen Gewinn aus. Doch der Konzern lag beim Umsatz unter den Prognosen der Analysten.

Artikel veröffentlicht am ,
Standort von Amazon
Standort von Amazon (Bild: Amazon)

Amazon hat wieder eine hohe Profitabilität ausgewiesen. Wie der weltgrößte Onlinehändler am 25. Oktober 2018 nach Handelsschluss an der Börse in New York mitteilte, übertraf er beim Gewinn zum vierten Mal in Folge die Marke von 1 Milliarde US-Dollar. Der Konzern meldete jedoch schwache Umsatzzahlen.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. BWI GmbH, Bonn

Amazon erwirtschaftete einen Gewinn von 2,88 Milliarden US-Dollar (5,75 US-Dollar pro Aktie), nach 256 Millionen US-Dollar (52 Cent pro Aktie) vor einem Jahr. Der Umsatz stieg im dritten Quartal um fast 30 Prozent auf 56,58 Milliarden US-Dollar, blieb jedoch hinter der durchschnittlichen Analystenschätzung von 57,1 Milliarden US-Dollar zurück.

Für das laufende Quartal prognostizierte Amazon einen Umsatz zwischen 66,5 und 72,5 Milliarden US-Dollar, was unter der Prognose von 73,89 Milliarden US-Dollar liegt.

Die Aktie von Amazon fiel um 6 Prozent im nachbörslichen Handel.

Das Unternehmen ist ab dem vierten Quartal mit höheren Ausgaben konfrontiert, da der Mindestlohn für Lager- und Kundendienstmitarbeiter auf 15 US-Dollar angehoben wird. Analysten von Morgan Stanley rechnen damit, dass der Konzern im nächsten Jahr 3 Milliarden US-Dollar mehr für Löhne bezahlen muss. Außerdem sieht sich Amazon mit höheren US-amerikanischen Postgebühren konfrontiert, weil die Behörde die Preise erhöht hat.

Der neue Mindestlohn soll am 1. November in Kraft treten. Er betrifft mehr als 250.000 Beschäftigte und 100.000 Saisonarbeiter. Der Mindestlohn liegt in den USA derzeit bei 7,25 US-Dollar pro Stunde.

Mit der Anhebung des Mindestlohns in den USA und Großbritannien schafft Amazon die Aktienoptionen und monatliche Prämienzahlungen ab. Wie die Gewerkschaft GMB (General Municipal Boilermakers and Allied Trade Union) berichtet, büßen Beschäftigte damit einen großen Teil der Lohnerhöhung wieder ein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

plutoniumsulfat 27. Okt 2018

Selbst wenn die Saisonarbeiter voll arbeiten würden, dann käme man bei der Erhöhung auf...

Anonymer Nutzer 26. Okt 2018

Ich habe etwas falsch eingeschätzt, somit liege ich daneben. Oder etwa nicht? Die Sache...

Anonymer Nutzer 26. Okt 2018

doch. äh nein, Angebot und Nachfrage führt zum Aktienkurs und NICHTS anders. Unsinn...


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /