• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Amazon meldet dritten Rekordgewinn in Folge

Amazon weist erneut einen Rekordgewinn von 3,03 Milliarden US-Dollar aus. Der Umsatz erreicht 72,38 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Go in Seattle, Washington
Amazon Go in Seattle, Washington (Bild: David Ryder/Getty Images)

Amazon hat den dritten Rekordgewinn in Folge erwirtschaftet. Grundlage waren das starke Weihnachtsgeschäft und wachsende Bereiche wie Cloud Computing und Werbung. Das gab das Unternehmen am 31. Januar 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Das in Seattle ansässige Unternehmen erzielte einen Gewinn von 3,03 Milliarden US-Dollar (6,04 US-Dollar je Aktie) nach 1,86 Milliarden US-Dollar (3,75 US-Dollar je Aktie) im Vorjahresquartal. Der Umsatz stieg um 20 Prozent auf 72,38 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern

Die Analysten rechneten im Durchschnitt mit einem Gewinn von 5,65 US-Dollar je Aktie und einem Umsatz von 71,88 Milliarden US-Dollar. Die Umsatzsteigerung um 19,7 Prozent war jedoch der geringste vierteljährliche Anstieg seit dem Jahr 2015.

Viele Bereiche gleichen geringe Gewinne im Einzelhandel aus

Die wachstumsstarken Geschäftsbereiche von Amazon wie die Cloud-Computing-Sparte, das Werbeangebot und die Serviceleistungen für Marketplace-Verkäufer haben dazu beigetragen, die niedrigeren Margen des traditionellen Einzelhandelsgeschäfts auszugleichen.

"Echo Dot war von allen Produkten bei Amazon weltweit das meistverkaufte", sagte Jeff Bezos, Gründer und Vorstandschef von Amazon. "Die Anzahl der Forscher, die an Alexa arbeiten, hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt"

Für das laufende erste Quartal prognostizierte das Unternehmen einen Umsatz zwischen 56 und 60 Milliarden US-Dollar und ein operatives Ergebnis zwischen 2,3 und 3,3 Milliarden US-Dollar. Die Analysten erwarteten im Durchschnitt einen Umsatz von 60,83 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal. Im Vorjahresquartal erbrachte Amazon ein Betriebsergebnis von 1,9 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-15%) 25,49€
  4. 9,49€

ssj3rd 01. Feb 2019

Alles bestelle ich auch nicht bei Amazon, dafür gibt es ja auch noch andere Händler mit...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /