Abo
  • Services:
Anzeige
Roboter der Firma Kiva Systems
Roboter der Firma Kiva Systems (Bild: Kiva Systems)

Quartalsbericht: Amazon macht mehr Umsatz und fast keinen Gewinn mehr

Roboter der Firma Kiva Systems
Roboter der Firma Kiva Systems (Bild: Kiva Systems)

Amazon hat den Quartalsgewinn erneut Investitionen in das künftige Geschäft geopfert. Bei einem Umsatz von 12,83 Milliarden US-Dollar ist der Gewinn kaum zu sehen.

Amazon hat in seinem zweiten Finanzquartal den Umsatz um 29 Prozent auf 12,83 Milliarden US-Dollar gesteigert. Das gab das Unternehmen am 26. Juli 2012 bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Erlös bei 9,91 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn fiel um 96 Prozent auf 7 Millionen US-Dollar (1 Cent pro Aktie), nach 191 Millionen US-Dollar (41 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten einen Gewinn von 3 Cent pro Aktie erwartet.

Anzeige

Die Analysten hatten 12,88 Milliarden US-Dollar erwartet. Das Umsatzwachstum im Ausland verlangsamte sich von 31 Prozent auf 22 Prozent. Im Berichtszeitraum belastete Amazon die Bilanz mit 65 Millionen US-Dollar Verlust aus der Übernahme von Kiva Systems. Amazon hatte im März 2012 die Übernahme des Lagerroboterherstellers Kiva Systems für 775 Millionen US-Dollar bekanntgegeben.

Konzernchef Jeff Bezos lässt in den USA und international weitere Lager, sogenannte Fullfillment Center, bauen, um die Auslieferung zu beschleunigen. Verkaufszahlen für sein Tablet Kindle Fire legt Amazon nicht vor. Laut Angaben der Marktforscher von IDC ist der Tablet-Marktanteil des Kindle Fire von 17 Prozent im Dezember 2011 auf 4 Prozent im ersten Quartal 2012 gefallen.

Finanzchef Tom Szkutak kündigte den Abschluss des Baus von sechs von 18 neuen Lagerhäusern an. Die neuen Lager müssen sich erst in gestiegenen Gewinnen auszahlen. Viele Kunden warten mit dem Kauf eines Kindle Fire noch ab, weil es Gerüchte über den baldigen Marktstart eines oder mehrerer neuer Geräte gibt.

Der operative Gewinn lag im zweiten Quartal 2012 bei 107 Millionen US-Dollar. Die Analysten hatten nur 45 Millionen US-Dollar erwartet.

Im laufenden dritten Quartal wird ein Ergebnis im Bereich von minus 350 Millionen US-Dollar bis minus 50 Millionen US-Dollar erwartet. Die Analysten hatten einen Gewinn von 120 Millionen US-Dollar erwartet. Der Umsatz soll bei 12,9 bis 14,3 Milliarden US-Dollar liegen. Die Analysten prognostizierten 14,1 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
AssKickA 30. Jul 2012

naja ob das so aussagekräftig ist wage ich zu bezweifeln. Kaufland ist dort auch...

koelnerdom 28. Jul 2012

Nur hat die deutsche Sprache ein paar mehr Facetten. Aber das hat man dir ja hier schon...

KleinerWolf 27. Jul 2012

Was ist denn dann Apple? oO

DerKleineHorst 27. Jul 2012

Das kann dem Unternehmen aber egal sein ob die Aktie bei 2 oder 200 Dollar steht, sofern...

cry88 27. Jul 2012

keine baumansicht. dein beitrag stand nur ganz unten^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  2. (-78%) 4,44€

Folgen Sie uns
       


  1. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  2. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern

  3. Neues iOS 11.2

    Apples Flugmodus schaltet WLAN nicht immer ab

  4. Kingdom Come Deliverance angespielt

    Und täglich grüßt das Mittelalter

  5. Onlinehandel

    Bald keine Birkenstock-Produkte mehr bei Amazon

  6. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  7. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  8. E-Autos fördern

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile streichen

  9. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  10. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur fünf Anbietern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Linux Version versprochen, dann eingestellt nach...

    masteredu | 10:11

  2. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    dice2k | 10:11

  3. "Steuervorteile"

    jsm | 10:11

  4. Re: Über ein Jahr

    lgo | 10:10

  5. Ein Grund für meinen Wechsel

    Sante | 10:10


  1. 10:20

  2. 09:44

  3. 09:17

  4. 09:00

  5. 08:37

  6. 07:58

  7. 07:33

  8. 07:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel