Quartalsbericht: Amazon verdreifacht Gewinn

Immer mehr Menschen kaufen in der Coronakrise ihre Waren online bei Amazon. Und der Trend verstetigt sich offenbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Standort von Amazon in den USA
Standort von Amazon in den USA (Bild: DAVID BECKER/AFP via Getty Images)

Der Gewinn von Amazon hat sich ungefähr verdreifacht. Das gab das Unternehmen am 29. Oktober 2020 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 37 Prozent auf 96,1 Milliarden US-Dollar, nach 70 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2019.

Stellenmarkt
  1. Embedded Systems Developer (m/w/d) - Automation Production Systems
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  2. Senior Sales Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Der Nettogewinn erreichte 6,3 Milliarden US-Dollar (12,37 US-Dollar pro Aktie), nach 2,1 Milliarden US-Dollar (4,23 US-Dollar pro Aktie) im Vorjahreszeitraum als hohes Investitionen in die Same-Day-Lieferung die Quartalsergebnisse belasteten. Die Analysten an der Wall Street hatten für das Quartal einen Umsatz von 92,8 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn von 3,8 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

"Wir sehen mehr Kunden als je zuvor, die früh ihre Weihnachtsgeschenke einkaufen. Dies ist nur eines der Anzeichen dafür, dass dies eine beispiellose Weihnachtssaison werden wird", sagte Konzerngründer Jeff Bezos. Amazon stellte mehr als 400.000 weitere Arbeiter ein und erzielte im abgelaufenen dritten Quartal den höchsten Umsatz in seiner 26-jährigen Geschichte.

Amazon Web Services, der Cloud-Computing-Bereich des Unternehmens, erzielte im Quartal zum 30. September einen Umsatz von 11,6 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 29 Prozent zum Vorjahr.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    18.-20. Oktober 2021, Online
  2. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
Weitere IT-Trainings

Nach Vorlage der Ergebnisse ist die Aktie nach Handelsschluss um 1,21 Prozent gestiegen. In diesem Jahr wuchs der Kurs um mehr als 70 Prozent, was dem Unternehmen einen Marktwert von rund 1,6 Billionen US-Dollar bescherte.

Amazon prognostizierte für das laufende vierte Quartal einen Betriebsgewinn zwischen 1,0 und 4,5 Milliarden US-Dollar, was unter den Berechnungen der Analysten von 5,8 Milliarden US-Dollar lag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  2. Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day
     
    Fernseher zum Bestpreis beim Amazon Prime Day

    Neben vielen anderen interessanten Produkten gibt es viele hochqualitative Fernseher zu niedrigen Preisen.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Elektroautos: Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern
    Elektroautos
    Neue Ladekarten sollen Schwarzladen verhindern

    Das einfache Klonen von Ladekarten soll künftig nicht mehr möglich sein. Doch dazu müssen alle im Umlauf befindlichen Karten ausgetauscht werden.

HaMa1 31. Okt 2020

Da stimme ich dir zu. Aber du brauchst auch für Langzeitinvestitionen einen...

HaMa1 30. Okt 2020

Du kennst bestimmt die Maslowsche Bedürfnispyramide. Es gibt Bedürfnisse die stillbar...

Thomas 30. Okt 2020

Da hattest du den richtigen Riecher! :) Und bist du dabei geblieben? Thomas


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /