• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Amazon erhöht Gewinn auf 2,5 Milliarden US-Dollar

Amazon hat den Quartalsgewinn auf eine neue Rekordhöhe gebracht. Beim Umsatz hatten die Analysten sich mehr erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Standort von Amazon
Standort von Amazon (Bild: Amazon)

Amazon hat im zweiten Geschäftsquartal einen Gewinn von 2,5 Milliarden US-Dollar (5,07 US-Dollar pro Aktie) erzielt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 197 Millionen US-Dollar (0,40 Cent pro Aktie). Das gab der weltgrößte Onlinehändler am 26. Juli 2018 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz wuchs um 39 Prozent auf 52,9 Milliarden US-Dollar, nach 38 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. GS electronic Gebr. Schönweitz GmbH, Rheine

Damit lag der Umsatz jedoch unter den Erwartungen der Analysten, die 470 Millionen US-Dollar mehr prognostiziert hatten. Amazon legte indes das dritte Mal in Folge einen Quartalsgewinn vor, der über 1 Milliarde US-Dollar liegt.

Trump greift erneut Amazon an

US-Präsident Donald Trump hatte Anfang der Woche erneut eine Drohung gegen das Unternehmen getwittert: Amazon nutze den U.S. Postal Service als seinen "Lieferjungen" aus. Einige Mitglieder des Kongresses brachten ihre Besorgnis über die wachsende Größe und Macht Amazons zum Ausdruckt. Viele Tweets des Präsidenten deuten auf eine strengere Regulierung oder kartellrechtliche Maßnahmen hin.

Amazon liefert dagegen optimistische Prognosen ab: Das Unternehmen erwartet für das dritte Quartal einen Umsatz zwischen 54 und 57,5 Milliarden US-Dollar und ein operatives Ergebnis zwischen 1,4 und 2,4 Milliarden US-Dollar. Die Analysten rechnen mit einem Umsatz von 58,12 Milliarden Dollar.

Amazon Web Services, der Cloud-Services-Bereich des Unternehmens, der die Gewinne steigert, hielt das Wachstumstempo aufrecht, und der Umsatz stieg um 49 Prozent auf 6,1 Milliarden US-Dollar. In den vergangenen Monaten sah sich AWS stärkeren Konkurrenten von Microsoft und Google ausgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apocalypse Now für 6,41€ (Blu-ray), The Fog: Nebel des Grauens für 6,41€ (Blu-ray...
  2. (u. a. Tropico 6 El Prez Edition für 31€, Tropico 5 - Complete Edition 9,99€, The Dark...
  3. 74,90€ (Vergleichspreise ab 91,47€)

Zazu42 03. Aug 2018

Bedingungsloses Grundeinkommen! Dann müssen die Konzerne Ihren Sklaven auch endlich mal...

ChMu 27. Jul 2018

Die Mitarbeiter streiken? Du meinst einige wenige streiken zusammen mit angekarrten...

ChMu 27. Jul 2018

Um die geht es aber gar nicht. Viele lesen Amazon und denken an die Picker in den...

powa 27. Jul 2018

Da hast du was nicht ganz verstanden. Das ganze macht nämlich gar keinen Sinn was du...


Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
    Elektrophobie
    Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

    Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
    Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

    1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
    2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
    3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

    Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
    Super Mario Bros.
    Mehr Klassiker geht nicht

    Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
    2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
    3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

      •  /