Abo
  • Services:
Anzeige
Amazons Umsatz stieg erneut stark
Amazons Umsatz stieg erneut stark (Bild: Amazon.com)

Quartalsbericht: Amazon-Chef fühlt sich "weiter wie am ersten Tag"

Amazons Umsatz stieg erneut stark
Amazons Umsatz stieg erneut stark (Bild: Amazon.com)

Amazon hat den höchsten Gewinn in der Unternehmensgeschichte vorgelegt. "Vor zwanzig Jahren fuhr ich die Pakete zum Postamt und hoffte, dass wir uns eines Tages einen Gabelstapler leisten können", sagte Jeff Bezos rückblickend.

Amazon-Chef und -Gründer Jeff Bezos hat bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen erklärt, dass er sich bei Amazon weiter wie am ersten Tag fühlt. Das sagte Bezos am 28. Januar 2016 nach Handelsschluss an der Börse in New York. "Vor zwanzig Jahren fuhr ich die Pakete zum Postamt und hoffte, dass wir uns eines Tages einen Gabelstapler leisten können. In diesem Jahr kommen wir auf 100 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz und bedienen 300 Millionen Kunden." Doch gemessen an der Dynamik des Marktes und der wachsenden Möglichkeiten fühle er "sich immer noch ein bisschen wie am ersten Tag".

Anzeige

Amazon hat den Gewinn im vierten Quartal 2015 mehr als verdoppelt und damit laut Wall Street Journal den höchsten Gewinn in der Unternehmensgeschichte vorgelegt. Der weltgrößte Onlinehändler erzielte einen Gewinn von 482 Millionen US-Dollar (1 US-Dollar pro Aktie), nach 214 Millionen US-Dollar (45 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 35,7 Milliarden US-Dollar.

Analysten hatten mehr erwartet

Der operative Gewinn stieg um 88 Prozent auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

Die operativen Ausgaben waren weiter sehr hoch: Sie stiegen um 20,5 Prozent auf 34,6 Milliarden US-Dollar, nach 28,7 Milliarden US-Dollar ein Jahr zuvor.

Doch die Erwartungen der Analysten wurden damit verfehlt. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel zunächst um über 10 Prozent. Die Börsenexperten wollten 36 Milliarden US-Dollar Umsatz und einen Gewinn von 754 Millionen US-Dollar sehen. Für das erste Quartal 2016 prognostizierte Amazon einen Umsatz zwischen 26,5 und 29 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
Kleba 30. Jan 2016

Tatsächlich sind m.W.n. zumindest amerikanische Aktiengesellschaften dazu verpflichtet...

Kleba 30. Jan 2016

Also wenn ich mir die Mitarbeiterbewertungen dazu anschaue, sieht es bei dem Unternehmen...

Bouncy 29. Jan 2016

Alles richtig, die Städte dürften in erster Linie den Bau gar nicht zulassen. Aber die...

plutoniumsulfat 29. Jan 2016

Nein, hier steht ja, dass die Analysten es erwartet hatten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. WKM GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad

  2. Solar Roof

    Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft

  3. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  4. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  5. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  6. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  7. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  8. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  9. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  10. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Mal wieder ...

    MrReset | 07:47

  2. Re: Schadensersatzpflicht für fahrlässige...

    NaruHina | 07:41

  3. Laden auf der Hand ohne Schutzkäfig?!

    Ext3h | 07:41

  4. Ist das nicht Energieverschwendung?

    Zensurfeind | 07:40

  5. Re: Arm-Windows mit x86 Emulator?

    Sharra | 07:25


  1. 08:08

  2. 07:46

  3. 06:00

  4. 06:00

  5. 06:00

  6. 12:31

  7. 12:15

  8. 11:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel