• IT-Karriere:
  • Services:

Quarkus: Red Hat will Java für Kubernetes fit machen

Mit dem Framework Quarkus will Open-Source-Spezialist Red Hat die Programmiersprache Java in die Cloud-Umgebung aus Microservices, Containern und Kubernetes bringen. Der Grund ist schlicht die Beliebtheit der Systeme.

Artikel veröffentlicht am ,
Quarkus soll Java in aktuelle Cloud- und Containerumgebungen bringen.
Quarkus soll Java in aktuelle Cloud- und Containerumgebungen bringen. (Bild: Red Hat)

Die wohl vor allem als Linux-Distributor bekannten Open-Source-Spezialisten von Red Hat sind seit vielen Jahren ein wichtige Beteiligte in der Java-Community mit entsprechenden Middleware-Angeboten und einer direkten Mitarbeit an der Java-Standardumgebung des OpenJDK. Das Unternehmen hat nun das Open-Source-Framework Quarkus angekündigt, das den Einsatz von Java in Cloud-Umgebungen ermöglichen soll, die vor allem von Microservices, dem Container-Einsatz und der Orchestrierung Kubernetes dominiert werden.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)

"Als Industrie müssen wir überdenken, wie Java am besten für diese neuen Arbeitsumgebungen und Anwendungsarchitekturen eingesetzt werden kann", heißt es dazu in der Ankündigung von Red Hat. Die Lösung dazu ist Quarkus, das der Hersteller als Supersonic Subatomic Java bezeichnet. Mit dieser vermutlich nicht ganz ernst gemeinten Beschreibung soll wohl ausgedrückt werden, dass mit Quarkus schnelle und vergleichsweise kleine Java-Anwendungen erstellt werden können, die gut in Container-Umgebungen laufen.

Quarkus ist auf den Einsatz mit der Java-Standard-VM Hotspot sowie der noch relativ neuen GraalVM ausgelegt und baut auf vielen wichtigen Java-Bibliotheken auf. Dazu gehören etwa Netty, Rest-Easy, Eclipse Vert.x oder Apache Kafka. Mit dem Logging-Framework Prometheus und dem zum Tracing und Debugging gedachten Jaeger sind auch zwei wichtige Komponenten aus dem Kubernetes-Umfeld mit Quarkus nutzbar.

Ausgegebenes Ziel für Quarkus ist es, dass Java zu einer "führenden Plattform in Kubernetes- und Serverless-Umgebungen" wird. Das Framework selbst kann über einen verfügbaren Mechanismus auch durch eigene Entwicklungen erweitert werden. Weitere Details zu Quarkus finden sich auf der Projektwebseite, der Quellcode steht unter der Apache-Lizenz zum Download auf Github bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  2. ab 30,00€ bei ubi.com
  3. (aktuell u.a. Bosch Akku-Bohrschrauber für 109,99€ und Scheppach Tischbohrmaschine für 79,90€)
  4. (u.a. Transcend SDXC 64 GB für 10,79€ und Samsung microSDXC 256 GB für 42,99€)

koudingspawn 08. Mär 2019

Kleine Korrektur, Prometheus ist eine Monitoring und nicht eine Logging Komponente.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /