Quarkus: Red Hat will Java für Kubernetes fit machen

Mit dem Framework Quarkus will Open-Source-Spezialist Red Hat die Programmiersprache Java in die Cloud-Umgebung aus Microservices, Containern und Kubernetes bringen. Der Grund ist schlicht die Beliebtheit der Systeme.

Artikel veröffentlicht am ,
Quarkus soll Java in aktuelle Cloud- und Containerumgebungen bringen.
Quarkus soll Java in aktuelle Cloud- und Containerumgebungen bringen. (Bild: Red Hat)

Die wohl vor allem als Linux-Distributor bekannten Open-Source-Spezialisten von Red Hat sind seit vielen Jahren ein wichtige Beteiligte in der Java-Community mit entsprechenden Middleware-Angeboten und einer direkten Mitarbeit an der Java-Standardumgebung des OpenJDK. Das Unternehmen hat nun das Open-Source-Framework Quarkus angekündigt, das den Einsatz von Java in Cloud-Umgebungen ermöglichen soll, die vor allem von Microservices, dem Container-Einsatz und der Orchestrierung Kubernetes dominiert werden.

Stellenmarkt
  1. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  2. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
Detailsuche

"Als Industrie müssen wir überdenken, wie Java am besten für diese neuen Arbeitsumgebungen und Anwendungsarchitekturen eingesetzt werden kann", heißt es dazu in der Ankündigung von Red Hat. Die Lösung dazu ist Quarkus, das der Hersteller als Supersonic Subatomic Java bezeichnet. Mit dieser vermutlich nicht ganz ernst gemeinten Beschreibung soll wohl ausgedrückt werden, dass mit Quarkus schnelle und vergleichsweise kleine Java-Anwendungen erstellt werden können, die gut in Container-Umgebungen laufen.

Quarkus ist auf den Einsatz mit der Java-Standard-VM Hotspot sowie der noch relativ neuen GraalVM ausgelegt und baut auf vielen wichtigen Java-Bibliotheken auf. Dazu gehören etwa Netty, Rest-Easy, Eclipse Vert.x oder Apache Kafka. Mit dem Logging-Framework Prometheus und dem zum Tracing und Debugging gedachten Jaeger sind auch zwei wichtige Komponenten aus dem Kubernetes-Umfeld mit Quarkus nutzbar.

Ausgegebenes Ziel für Quarkus ist es, dass Java zu einer "führenden Plattform in Kubernetes- und Serverless-Umgebungen" wird. Das Framework selbst kann über einen verfügbaren Mechanismus auch durch eigene Entwicklungen erweitert werden. Weitere Details zu Quarkus finden sich auf der Projektwebseite, der Quellcode steht unter der Apache-Lizenz zum Download auf Github bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halo Infinite im Test
Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt

Eine doofe Nebenfigur, sinnlose offene Umgebungen: Vor allem das tolle Kampfsystem rettet die Kampagne von Halo Infinite.
Ein Test von Peter Steinlechner

Halo Infinite im Test: Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt
Artikel
  1. Chipkrise: Canon kann Topkamera EOS R3 erst in sechs Monaten liefern
    Chipkrise
    Canon kann Topkamera EOS R3 erst in sechs Monaten liefern

    Die Lieferschwierigkeiten der Canon EOS R3 sind enorm: Aufgrund des Chipmangels kann die DSLR Kunden erst in einem halben Jahr übergeben werden.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. SpaceX: Das Starship für den Mars soll gebaut werden
    SpaceX
    Das Starship für den Mars soll gebaut werden

    Elon Musk hat via Twitter den Bau seines Mars-Starships angekündigt. Dazu schreibt der SpaceX-Gründer, dass es endlich Realität werden soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /