Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer Satellit der Eutelsat-Quantum-Klasse
Neuer Satellit der Eutelsat-Quantum-Klasse (Bild: Airbus Defence and Space)

Quantum: Airbus baut ersten Satelliten mit steuerbarer Kapazität

Neuer Satellit der Eutelsat-Quantum-Klasse
Neuer Satellit der Eutelsat-Quantum-Klasse (Bild: Airbus Defence and Space)

Eutelsat und Airbus bauen ihren ersten Quantum-Satelliten. Für Datennetzwerke wird es bei Bedarf spezielle Weitverkehrsnetze und dynamische Konfigurationen für Traffic Shaping geben.

Anzeige

Eutelsat Communications hat den ersten Vertrag für einen Quantum-Satelliten mit Airbus unterschrieben, bei dem Nutzer die Leistung per Software steuern können. Das gab das französische Unternehmen bekannt. Partner sind die ESA (Europäische Weltraumorganisation) und Airbus Defence and Space. Nutzer können die Datenrate und Ausleuchtzonen steuern und das Frequenzband paaren.

Der Quantum ermögliche es Nutzern, die von ihnen tatsächlich benötigte Leistung und Reichweite von Satelliten selber zu definieren und zu formen. Gestern wurde auch das neue ESA-Zentrum in Großbritannien eingeweiht.

Erster Satellit soll 2018 ausgeliefert werden

Für den Satelliten kommt dabei eine neue Plattform zum Einsatz, die von der ADS-Tochtergesellschaft Surrey Satellite Technology (SSTL) gebaut wird. Der erste Satellit soll 2018 ausgeliefert werden.

"Eutelsat Quantum ist der erste Satellit, der sich im Orbit vollständig umkonfigurieren lässt", sagte François Auque, Head of Space Systems (Airbus Defence and Space). Durch die dynamische Anpassung der Frequenzbänder ist der Quantum in jeder Region nutzbar.

Für Kommunikationsaktivitäten von Schiffen während der Bewegung wird es dynamische Beam-Gestaltungen sowie Schiffsverfolgung geben, die sich bei Leistung und Durchsatz optimieren lassen.

Für Datennetzwerke wird es bei Bedarf speziell für den Kunden entwickelte Weitverkehrsnetze und dynamische Konfigurationen für Traffic Shaping geben.

Für staatliche Nutzer bietet der Satellit Möglichkeiten, im Katastrophenfall zu reagieren sowie mit neuer Verschlüsselungstechnik zu sichern.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Kreativagentur 1punkt7 GmbH & Co. KG, Berlin, Neubrandenburg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 128-GB-micro-SDXC für 29€, Crucial MX300 525-GB-SSD für 122€ und...
  2. (Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 oder...
  3. (u. a. Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming für 159,90€, 15% auf MSI-Mainboards mit X299 und Z270...

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Milchmädchenrechnung

    BerndRubel | 10:46

  2. Re: Nicht jammern, sondern machen

    __guido | 10:38

  3. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Der Spatz | 10:36

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    VigarLunaris | 10:30

  5. Re: Nach dem Testgelände im Kongo/Zaire gab es...

    Der Spatz | 10:29


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel