Abo
  • IT-Karriere:

Quanta: Produktion von Apples 12-Zoll-Macbook-Air gestartet

Apples Auftragshersteller Quanta soll mit der Fertigung des Macbook Air mit 12-Zoll-Display und Core M begonnen haben. Die Serienfertigung ab Dezember spricht für einen Marktstart 2015.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Air 2013
Macbook Air 2013 (Bild: Apple)

Einem Bericht der Digitimes zufolge hat Quanta, der größte Notebook-Fertiger der Welt, die Produktion von Apples neuem Macbook Air aufgenommen und möchte bis November 2014 die Stückzahlen steigern. Passend dazu nennt das Wall Street Journal einen Termin für die Serienfertigung: Diese soll im Dezember anlaufen - der Verkaufsstart wäre damit erst Anfang 2015.

Stellenmarkt
  1. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  2. Universität Passau, Passau

Apple könnte bei der nächsten Produktvorstellung am 16. Oktober nicht nur neue iPads ankündigen, sondern auch das schon länger diskutierte Macbook Air mit 12-Zoll-Display und höherer Bildschirm-Auflösung. Die aktuellen Modelle mit 11,6 sowie 13 Zoll haben nur 1.366 x 768 und 1.440 x 900 Pixel - das aktuelle Macbook Pro Retina zeigt 2.560 x 1.600 Bildpunkte (13 Zoll).

Da die Produktion seit ein paar Tagen laufen soll und das neue Macbook Air angeblich ohne Lüfter auskommt, könnte Apple auf ein oder zwei Modelle des Core M setzen. Mit diesen Chips wäre ein extrem flaches und passiv gekühltes Gerät möglich, eventuell dünner als Lenovos Yoga 3 Pro.

Denkbar ist auch, dass Apple bereits Zugriff auf die Broadwell-U hat. Ein solcher 15-Watt-Prozessor ist aber ungedrosselt ohne Lüfter kaum kühlbar, weswegen ein Core M wahrscheinlicher ist.

Im Frühling 2014 hatte Apple das bestehende Macbook-Air-Portfolio leicht überarbeitet, einem Haswell-Refresh-i5 unterzogen und den Preis des kleinsten 11,7-Zoll-Modells von 1.000 auf 900 Euro gesenkt. Vorgestellt wurde die letzte Generation des Macbook Air bereits im Juni 2013, die größte Neuerung war die drastisch verbesserte Akkulaufzeit aufgrund der Haswell-Prozessoren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Walli981 11. Okt 2014

Das 12 Zoll wird wohl laut Gerüchten (ohne den Text gelesen zu haben) die 11 und 13er MB...

lostname 10. Okt 2014

Ich wüsste auch nicht wozu!?


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /