• IT-Karriere:
  • Services:

Daten aus dem Arsch ziehen

"Nur so ein Gefühl", sagt der General. "Quan 1 hat sich sehr wahrscheinlich rausgehalten, sonst hätte das Ganze länger gedauert. Und ehrlich gesagt hätten wir vielleicht sogar verloren. Nach allem, was man hört, hat uns Quan 1 auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz schon vor Jahren rechts überholt. Deshalb werde ich nicht müde, zu erklären, dass unser Militär dringend mehr Geld ..." "Sie sind ja in gleichem Maße forsch wie inkompetent", sagt Aisha. "Es soll in Quan 1 eine Autobahn geben, deren Oberfäche aus Solarpaneelen besteht", sagt der General. "Und nicht nur das. Die Autos werden sogar beim Fahren aufgela..."

Stellenmarkt
  1. Wolters Reisen GmbH, Stuhr bei Bremen
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

"Ja, ja", sagt Tony. "Erzählen Sie mir was Neues." "Zum Beispiel darüber, wie es zum bekackten Dritten Weltkrieg kam!", sagt Aisha.

"Unsere Analysten arbeiten unter Hochdruck ..."

"Sagen Sie Ihren Analysten, dass sie um ihrer selbst willen einen verdammt guten Grund für den Dritten Weltkrieg aus den Daten extrahieren sollten", schimpf Aisha. "Sagen Sie ihnen, dass sie ohne diesen Grund hier nicht angestunken kommen sollen, und wenn sie ihn aus ihrem Arsch extrahieren müssen. Haben wir uns verstanden?"

"Laut und überdeutlich." General Dragqueen verlässt das Büro des Präsidenten.

"Daten aus dem Arsch ziehen", lacht Tony. "ANALysten. Verstehen Sie?"

Aisha zieht ganz kurz ihre Mundwinkel nach oben und lässt sie wieder fallen.

"General Dragqueen", sagt Tony immer noch lachend. "Bei dessen Familientrefen würde ich ja gerne mal Mäuschen spielen." Er steht stramm wie ein Soldat und ruf: "Ganze Kompanie hüftwackeln!"

Aisha lächelt nicht mal mehr aus Höfichkeit.

"Na, wie dem auch sei", sagt Tony. "Schreiben Sie mir für den Parteitag eine Rede, warum dieser Krieg notwendig gewesen ist. Irgendetwas Vages über die Grausamkeit unserer Gegner und die Notwendigkeit, die Demokratie, die Freiheit und die Menschenrechte zu verteidigen. Das Übliche. Sie wissen schon. Und dass wir das Leben Unschuldiger retten mussten."

"Notfalls durch ihren Tod."

"Ja, genau. Irgend so was. Kriege sind doch immer gut für amtierende Präsidenten, oder nicht?"

"Nur, wenn sie gewonnen werden."

"Aber gewonnen haben wir ja, oder?"

"Fragen Sie nicht mich ..."

"Und erwähnen Sie in Ihrer Rede auch lobend den Trottel, der über seine Schnürsenkel gestolpert ist."

"Unser aller Held."

"Wie hieß er noch mal?"

"Jonas Matrose."

"Ja, ja."

"Haben Sie eigentlich die Pressemitteilung des Militärs gelesen?", fragt Aisha. "›Gestern Nacht hat sich zwischen vierundsechzig Ländern der Dritte Weltkrieg erforderlich gemacht.‹ Das ist eine Satzkonstruktion, die den Dingen selbst die Schuld an sich gibt. Widerlich, aber brillant."

"Schreiben Sie mir bitte etwas Besseres."

Aisha nickt.

"Es geht vielleicht um mein politisches Überleben", sagt Tony. "Und auch das Ihre." Er verlässt den Raum, und Aisha ist alleine im Büro.

"John?", füstert sie. "Falls du hier doch noch irgendwie rumspukst, warum hast du das nicht verhindert? Warum hast du das zugelassen?"

Tony kommt zurück. "Das ist ja mein Büro", sagt er kopfschüttelnd. "Sie müssen gehen, ich bleibe. Verzeihen Sie, ich bin etwas durch den Wind."

"Hm", sagt Aisha. "Vielleicht ist es doch gut, dass Menschen nicht mehr in Kriegsentscheidungen involviert sind."

Das war: "Nur Leute mit einem IQ über 150 kapieren das folgende Kapitel" aus Qualityland 2.0 von Marc-Uwe-Kling, erschienen 2020 bei Ullstein Buchverlage GmbH.

QualityLand 2.0: Kikis Geheimnis

Was ist Golem Sci-Fi?

Golem Scifi ist unser unser neues Format, in dem wir Kurzgeschichten aus der nahen und fernen Zukunft vorstellen - auch solche, die speziell für Golem.de verfasst werden. Die Community ist gefragt: Wie gefällt euch das Format? Welche Geschichten, Themen und Autoren aus dem reichhaltigen Themengebiet der Science Fiction würdet ihr euch wünschen? Schreibt eure Meinungen gerne in die Foren unter diesem Text.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Krieg wie Blitzschach
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

Blobbart 20. Okt 2020 / Themenstart

witzigerweise hab ich mir das gleiche auch gedacht känguruh-geschichten scheinen ja...

longthinker 18. Okt 2020 / Themenstart

Eben. Es hätte ja schon längst einen Klage-Tsunami gegen Roman-Autoren geben müssen...

Proctrap 18. Okt 2020 / Themenstart

Pff, einfach abo haben und gut ist

tpk 17. Okt 2020 / Themenstart

Witzig und gleichzeitig fühlt sich der Kern realistisch an. Mir hat's gut gefallen.

ikhaya 17. Okt 2020 / Themenstart

Das wird so enden wie in der Folge "Das Gerät entspricht nicht meinen Vorstellungen" Man...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /