Abo
  • Services:

Qualitätssiegel: Razer kauft George Lucas' THX

Einst für Star Wars gegründet, zwischenzeitlich im Besitz von Creative und nun Teil von Razer: THX wurde übernommen. Die Sound-Spezialisten zertifizieren Kinosäle und Komponenten.

Artikel veröffentlicht am ,
THX-Logo
THX-Logo (Bild: Razer)

Der Peripherie-Hersteller Razer, bekannt unter anderem für Mäuse und Tastaturen sowie die Blade-Spiele-Notebooks, hat THX übernommen. Welcher Preis für das Unternehmen, das hinter dem gleichnamige Qualitätssiegel steht, bezahlt wurde, teilte Razer nicht mit. CEO und Gründer Min-Liang Tan sagte aber, dass ihm das Logo und die Marke sehr wichtig seien.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. BauGrund Immobilien-Management GmbH, Bonn

Ursprünglich wurde THX Limited von George Lucas gegründet, damit der dritte Teil der ersten Star-Wars-Trilogie, Die Rückkehr der Jedi-Ritter, in den Kinos so klingt, wie er sich das vorgestellt hatte. Im Laufe der Jahre entwickelte sich THX zu einem Gütesiegel, das neben dem Ton auch weitere Merkmale zertifiziert. Zwischenzeitlich gehörte die Mehrheit von THX dem Soundkartenhersteller Creative. Es gibt von THX Hunderte von zertifizierten Lautsprechern, Receivern, PCs und sogar Spiele wie Medal of Honor Pacific Assault. Typisch für THX ist die "Deep Note".

Razer zufolge wird THX als eigenständiges Unternehmen bestehen bleiben und keiner der rund 50 Mitarbeiter entlassen. THX soll weiterhin Geräte und Kinos zertifizieren, wenngleich gerade bei Letzteren die Bedeutung zurückgegangen ist - daher soll nach China expandiert werden. Als weiteres Gebiet für THX sieht Min-Liang Tan die Themenfelder Surround-Sound und Virtual Reality. Razer hat ein eigenes VR-Headset namens OSVR HDK2 (Open Source Virtual Reality Hacker Dev Kit 2), jedoch ohne eigene Sound-Technik. Facebook etwa hatte für Oculus VRs Rift die 360-Audio-Spezialisten Two Big Ears übernommen.

Wir werden uns in den kommenden Tagen mit Min-Liang Tan treffen, um uns mit ihm über die THX-Übernahme zu unterhalten. Zwar stehen noch weitere Themen an, die unterliegen aber einer Sperrfrist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 39,99€
  3. 19,99€
  4. 4,95€

Moe479 19. Okt 2016

gewährleistung meinst du bestimmt, mit beweistlastumkehr nach 6 monaten ... wenn die...

/usr/ 18. Okt 2016

...the loudest noise of my childhood :D Jedes Mal, wenn NFSU2 wieder gestartet wird!


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /