Abo
  • IT-Karriere:

Qualcomm-SoC: Snapdragon 610 und 615 mit 64 Bit und LTE

Qualcomm hat die Snapdragon-SoCs 610 und 615 angekündigt. Beide Chips nutzen sechs respektive acht Cortex-A53-Kerne mit 64-Bit-Architektur und bieten eine Adreno-405-Grafikeinheit sowie integriertes LTE. Erste Geräte mit den neuen Snapdragons sollen ab dem vierten Quartal 2014 verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur die neuen, kleineren Snapdragons unterstützen 64 Bit.
Nur die neuen, kleineren Snapdragons unterstützen 64 Bit. (Bild: Qualcomm)

Auf dem Mobile World Congress 2014 hat Qualcomm die beiden Snapdragon-Chips 610 und 615 vorgestellt. Die 64-Bit-Prozessoren verfügen über integriertes LTE und sechs beziehungsweise acht Kerne. Bei der Grafikeinheit hat sich der Hersteller für eine Adreno 405 entschieden.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Die Snapdragon 610 und der 615 sind nach dem Snapdragon 410 die nächsten 64-Bit-SoCs von Qualcomm, die auf A53-Kernen und somit der ARMv8-Architektur basieren. Der 615 bietet acht Kerne, der 610 nur vier wie der Snapdragon 410. Statt einer Adreno 306 kommt jedoch in den beiden 600er Modellen eine Grafikeinheit vom Typ Adreno 405 zum Einsatz. Diese unterstützt DirectX 11.2 und eine H.265-Decodierung, ähnlich wie die Adreno 420 im Snapdragon 805.

Die beiden neuen Snapdragons nutzen das Frontend RF360: Dieses beherrscht WLAN nach 802.11ac mit bis zu 600 MBit/s und unterstützt neben HSPA+ auch LTE, zudem bieten die SoCs noch Bluetooth 4.1 an. Ein 64 Bit breites Speicherinterface bindet Low-Power-DDR2- oder Low-Power-DDR3-Speicher an, die Fertigung erfolgt im 28-Nanometer-Prozess. Erste Muster der Snapdragon-SoCs möchte Qualcomm im dritten Quartal 2014 ausliefern, erste Geräte sollen ein Quartal später in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)

Bujin 24. Feb 2014

Es ist doch schon irgendwo abzusehen dass bald sehr viel mehr Speicher benötigt werden...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /