Abo
  • Services:
Anzeige
ODGs R-9 genannte AR-Brille
ODGs R-9 genannte AR-Brille (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Qualcomm: Snapdragons für autonome Volkswagen und für AR-Brillen

ODGs R-9 genannte AR-Brille
ODGs R-9 genannte AR-Brille (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Snapdragon 820A und das Snapdragon-Modem X16 fahren künftig bei VW-Fahrzeugen mit. Der neue Snapdragon 835 wird für ODGs Augmented-Reality-Smartglasses verwendet.

Qualcomm hat auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas nicht nur den Snapdagon 835 vorgestellt, sondern zusammen mit ODG auch gleich erste Produkte in Form von Smartglasses. Im Bereich autonomes Fahren gibt es ebenfalls einen neuen Partner, denn Volkswagen wird ab 2019 den Snapdragon 820A hinters Steuer lassen - zumindest für Infotainment.

Anzeige
  • Qualcomm zeigt ein Smartphone mit SD835. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • ODGs R-9 und R-8 nutzen den SD835. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • ODGs R-9 genannte AR-Brille (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Der SD820A wird von Volkswagen verwendet. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das X16-Modem kommt für Automotive. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Qualcomm auf der CES 2017 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
ODGs R-9 und R-8 nutzen den SD835. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Von ODG kommen die R-9 und die R-8, zwei Augmented-Reality-Brillen. Das größere Modell soll ein Sichtfeld von 50 Grad (Field of View) aufweisen, das kleinere eines von 40 Grad - das entspricht Microsofts Hololens und ist etwa halb so viel wie bei einem HTC Vive oder Oculus Rift. Beide ODG-Smartglasses nutzen kein Kopfband, eine Brille passt nicht hinter die Gläser.

Das Bild wird durch zwei OLED-Panels erzeugt, pro Auge wird ein 1080p- (R-9) oder ein 720p-Modell (R-8) verwendet. Als Betriebssystem kommt das Android-basierte ReticleOS zum Einsatz. Vor Ort hatte ODG nur ein 360-Grad-Video als Demo, aber keine AR-Inhalte. Beide Brillen unterstützen Head-Tracking durch die üblichen Sensoren und Positional-Tracking durch integriere Kameras. Die ODG-Smartglasses sollen in den kommenden Monaten für 1.800 und für unter 1.000 US-Dollar für Entwickler verfügbar sein.

  • Qualcomm zeigt ein Smartphone mit SD835. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • ODGs R-9 und R-8 nutzen den SD835. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • ODGs R-9 genannte AR-Brille (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Der SD820A wird von Volkswagen verwendet. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das X16-Modem kommt für Automotive. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Qualcomm auf der CES 2017 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Der SD820A wird von Volkswagen verwendet. (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Volkswagen möchte ab 2019 den Snapdragon 820A für das Infotainment-System einsetzen. Der Automotive-Ableger des Snapdragon 820 wurde vergangenes Jahr auf der CES angekündigt, als erster Partner wurde Audi - allerdings mit dem Snapdragon 602A - genannt. Volkswagen wird in ungenannten Fahrzeugen den Snapdragon 820A samt integriertem X12-Modem verwenden.

Neuerdings wird aber auch das schnellere X16 als Option erarbeitet. Das Modem erreicht bis zu 1 GBit pro Sekunde im Downstream, eine passende Referenzplattform für Automotive befindet sich in der Vorbereitung.


eye home zur Startseite
Thobar 05. Jan 2017

Nicht den Sinn verändernde Schreibfehler darf man auch mal übersehen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  2. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  3. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  4. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  5. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  6. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  7. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  9. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  10. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: O2 ist leider Drosselmeister

    zacha | 20:29

  2. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    plutoniumsulfat | 20:27

  3. Re: Wirtschaftlich verständlich

    plutoniumsulfat | 20:26

  4. 50 gb

    Iamweasel | 20:25

  5. Re: Bald SATA Ersatz?

    tg-- | 20:08


  1. 19:35

  2. 17:26

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:53

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel