Qualcomm: Snapdragon 810 unterstützt LTE Cat9 mit 450 MBit/s

Gleicher Prozessor, schnelleres LTE-Modem: Statt bis zu 300 erreicht Qualcomms aktueller Snapdragon bis zu 450 Megabit pro Sekunde. Die Cat9-Option bleibt aber vorerst auf Südkorea beschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon 810 unterstützt LTE Cat9 mit 450 MBit/s
Snapdragon 810 unterstützt LTE Cat9 mit 450 MBit/s (Bild: Qualcomm)

Qualcomm hat angekündigt, den Snapdragon 810 mit Unterstützung von LTE Cat9 auszuliefern. Das entspricht einer Downstream-Transfer-Rate von bis zu 450 Megabit pro Sekunde, der in Deutschland gerade erst aufkommende Cat6-Standard erreicht nur bis zu 300 Megabit pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
Detailsuche

Bereits bei der Vorstellung des Snapdragon 810 im April 2014 hatte Qualcomm erläutert, dass das integrierte Modem mit drei zusammengefassten 20-MHz-Carriern arbeite. Es war abzusehen, dass die Bündelung von drei Kanälen bis zu 450 Mbit Downstream pro Sekunde ermöglicht.

  • Blockdiagramm des Snapdragon 810 (Bild: Qualcomm)
  • Modem des Snapdragon 810 (Bild: Qualcomm)
  • Snapdragon 810 im Überblick (Bild: Qualcomm)
Modem des Snapdragon 810 (Bild: Qualcomm)

In Deutschland arbeiten die Mobilfunkanbieter derzeit noch am Ausbau des 300-MBit/s-Netzes, mehr als Cat6 liefern die Hersteller bisher nur in Tests. Mitte November 2014 hatte die Deutsche Telekom mehrere Tarife für Privat- und Geschäftskunden von 150 auf 300 MBit/s erweitert.

In Asien sind die Mobilfunkanbieter schon weiter, passend dazu berichtet Sam Mobile über eine spezielle Version des Galaxy Note 4 für den südkoreanischen Markt. Diese soll mit dem kommenden Snapdragon 810 statt dem aktuellen Snapdragon 805 ausgestattet sein.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Qualcomms Snapdragon 810 wird im 20-Nanometer-Verfahren gefertigt und bietet je vier A57- und A53-Kerne. Diese takten mit bis zu 1,958 GHz sowie bis 1,555 GHz. Die verglichen mit dem Snapdragon 805 höhere CPU-Geschwindigkeit erzielt der Snapdragon 810 durch seine modernere Architektur mit 64-Bit-Unterstützung, mehr Registern, größeren Caches und LPDDR4-Arbeitsspeicher.

Obendrein hat Qualcomm im Snapdragon 810 eine Adreno 430 verbaut. Diese Grafikeinheit soll eine 30 bis 100 Prozent höhere Grafik- sowie GPGPU-Leistung bieten als die Adreno 420 des Snapdragon 805.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spezi 14. Dez 2014

Ach was. Wenn man mal ein paar Megabyte auf einmal runterlädt, dann darf es doch ruhig...

GrannyStylez 13. Dez 2014

Das wäre ja noch toll, ich tippe eher auf koreanisch ;) Aber mal ernsthaft, wenigstens...

west_tp 13. Dez 2014

Hier alles ab gefühlten 500mb gedrosselt wird

Anonymer Nutzer 12. Dez 2014

Gut, ich kann nicht für jeden m² sprechen, aber bei mir ist D1 am Ende noch das beste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  2. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /