Abo
  • Services:

Qualcomm: Snapdragon 805 mit neuer GPU für 4K-Video

Dank eines neuen Grafikkerns sollen die ARM-SoCs von Qualcomm für Tablets und Smartphones auch Ultra-HD-Video beherrschen. Dank schnellerer Busse und WLAN-Module können die Filme auch drahtlos an UHD-TVs gefunkt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bestandteile eines Snapdragon-SoC
Bestandteile eines Snapdragon-SoC (Bild: Qualcomm)

Qualcomm hat mit dem Snapdragon 805 ein neues Mitglied der SoC-Serie 800 angekündigt. Die bisherigen Vertreter der Baureihe kommen in zahlreichen Smartphones zum Einsatz, darunter auch dem Nexus 5.

Stellenmarkt
  1. DG Verlag, Wiesbaden
  2. Dataport, Rostock

Noch gibt es auf den Produktseiten bei Qualcomm kein Datenblatt zum Snapdragon 805, so dass nicht alle Angaben vorliegen - aus der Ankündigung des SoC gehen aber bereits recht beeindruckende Werte hervor. So können die CPU-Kerne namens Krait 450 als Quad-Core bis zu 2,5 GHz erreichen, die Speicherbandbreite liegt bei 25,6 GByte pro Sekunde - vermutlich resultierend aus zwei Kanälen für LPDDR3.

Diese Bandbreite ist beim Konzept von Shared Memory auch für die neue GPU namens Adreno 420 nötig. Der Grafikkern, zu dem Qualcomm sonst keine weiteren Angaben macht, beherrscht nun auch Tessellation per Hardware, den 4K-Codec HEVC (H.265) und soll auch für das Rendern von 3D-Anwendungen in 4K-Auflösungen schnell genug sein.

Qualcomm sieht für die schnellen Chips den Anwendungsfall voraus, dass Nutzer 4K-Videos von ihrem mobilen Gerät an einen Ultra-HD-Fernseher streamen wollen. Daher müssen auch die Busse und Funkmodule schnell genug sein. Letztere werden über ein sparsames PCI-Express-Interface an den Snapdragon 805 angebunden.

Die Funkbausteine Gobi MDM9x25 und MDM9x35 sind bereits länger angekündigt und sollen mit dem 805 kombiniert werden. Sie beherrschen LTE sowie WLAN nach 802.11ac, und zwar mit bis zu zwei Antennen und zwei Datenströmen, so dass sich Bruttobandbreiten mit bis zu 600 MBit/s aufbauen lassen.

Qualcomm liefert nach eigenen Angaben bereits Muster der neuen Chips aus, in Tablets und Smartphones sollen sie in der ersten Hälfte des Jahres 2014 zu finden sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  2. 299€ inkl. Versand
  3. 75€
  4. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 21. Nov 2013

Darum ist 4k, für Geräte die den meisten Video-Content des gesamten Webs produzieren...

rashat 20. Nov 2013

Ähm... du berechnest 8K Auflösung. Für 4K reicht AC dicke.

Dragos 20. Nov 2013

Dann wird es aber langweilig. HTC M8 wird wohl ein Kandidat für dieses SoC sein.


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

      •  /