Abo
  • Services:

Qualcomm QCC5100: Neuer Bluetooth-Chip soll 65 Prozent energieeffizienter sein

Qualcomms QCC5100 bekommt einen neuen 32-Bit-Prozessor und Unterstützung für drei gängige Noise-Cancelling-Techniken. Er soll wesentlich energiesparender als Vorgängermodelle sein. Für uns bedeutet das: mehr Laufzeit für Bluetooth-Kopfhörer.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualcomms neuer Chip soll in diversen Bluetooth-Headsets verwendet werden können.
Qualcomms neuer Chip soll in diversen Bluetooth-Headsets verwendet werden können. (Bild: Qualcomm)

Der Chiphersteller Qualcomm hat auf der Elektronikmesse CES 2018 den neuen Bluetooth-Chip QCC5100 gezeigt. Er soll bis zu 65 Prozent energieeffizienter als vorherige Modelle sein. Das resultiere in einer 25 Prozent besseren Akkulaufzeit als "das beliebteste Drahtlosheadset auf dem Markt". In der Pressekonferenz spricht Qualcomm aber nicht an, welches das in seinen Augen ist.

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Das Entwicklerportal XDA Developers berichtet auch von einem neuen Prozessor, der auf dem Chip verbaut wird: einem 32-Bit-Anwendungsprozessor mit zwei Kernen und 80 MHz Taktrate. Ein Vorgänger des QCC5100 ist etwa der CSR8675 mit 24-Bit-Recheneinheit. Qualcomms eigene Techniken wie Truewireless Stereo und der Aptx-Audiocode werden bei beiden Chips unterstützt.

Qualcomms Produkt unterstützt Datenraten über Bluetooth von 2 MBit/s und funkt nach dem Bluetooth-5-Standard. Die Dual-Mode-Antenne soll Audiodaten auf mehrere Geräte gleichzeitig übertragen können. Ein Zweikanalverstärker verändert die Lautstärke des Audiosignals um bis zu 99 dbA. Signale werden über I squared S (I2S) oder SPDIF mit 192 kHz beziehungsweise 24 Bit übertragen.

Unterstützt drei gängige Noise-Cancelling-Verfahren

Eine Besonderheit des neuen Chips ist, dass er über einen speziellen Anwendungsstack schnell zwischen parallel laufenden Programmen umschalten können soll. Er wechselt beispielsweise zwischen Musikwiedergabe, eingehenden Anrufen und Sprachassistenten hin und her.

Der QCC5100 verfügt zudem über alle drei Adaptive-Noise-Cancelling-Verfahren, die aktuell gängig sind. Dazu zählen Feed Forward mit Mikrofonen außerhalb der Hörmuschel, Feed Backward mit inneren Mikrofonen und Hybrid mit jeweils einem Mikrofon außerhalb und innerhalb des Hörers. Dadurch benötigen Hersteller von Bluetooth-Headsets und -Kopfhörern keinen eigenständigen ANC-Chip, da diese Aufgabe Qualcomms Produkt übernehmen soll. Es unterstützt die Rauschunterdrückungstechniken Fluence ANC und Cvc - beide ebenfalls von Qualcomm entwickelt.

Zu einem genauen Releasetermin äußerte sich Qualcomm bisher noch nicht. Der QCC5100 soll in Kürze erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /