• IT-Karriere:
  • Services:

Qualcomm: Gigabit-Mobilfunk und -Smartphones kommen früher

Der Chiphersteller Qualcomm, der die Modems für 5G-Smartphones entwickelt, geht von einem früheren Start von 5G aus. Anfang 2019 soll es soweit sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon X50
Snapdragon X50 (Bild: Qualcomm)

Der LTE-Nachfolger 5G dürfte schon ein Jahr früher verfügbar sein. Das sagte Cristiano Amon, Executive Vice President bei Qualcomm Technologies, im Gespräch mit dem Onlinemagazin Mobile World Live. Grund seien Fortschritte bei der Standardisierung, verfügbare Frequenzen unterhalb von 6 GHz und im Millimeterwellenbereich, Fortschritte bei der Entwicklung des X50-Chipsatzes von Qualcomm und eine Zunahme von 5G-Feldtests der Netzbetreiber.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau

"Dies wird alles dazu führen, dass die Branche die Reife erhält, mit kommerziellen Diensten Anfang des Jahres 2019 zu starten - das ist ein ganzes Jahr früher", sagt Amon. Dies könnte den Branchentreff Mobile World Congress 2019 (MWC) im März prägen. "Vielleicht wird dies das wichtigste Event auf dem MWC 2019: kommerzielle verfügbare Marken-Smartphones mit 5G-Technologie." Amon ist überzeugt, dass 5G bereits Anfang 2019 "ohne Zweifel" kommerziell angeboten werden könne. Die Branche und Regierungen gehen bisher von kommerziellen 5G-Netzen frühestens ab dem Jahr 2020 aus.

5G-Modem Snapdragon X50

Qualcomm hatte einen Prototyp des 5G-Modems Snapdragon X50 Anfang September auf dem MWC Americas vorgestellt. Das erste 5G-Modem des Herstellers soll eine Datenrate von bis zu 5 GBit pro Sekunde im Downstream erreichen. Das Modem arbeitet im 28-GHz-mm-Wave-Spektrum und aggregiert acht Carrier mit je 100 MHz. Im Oktober 2016 musste das Snapdragon X50 mit zwei SDR051-Transceiver, einem PMX50-PMIC und einem 4G-Modem kombiniert werden um Anrufe und einen Upstream zu ermöglichen.

5G soll für den Endkunden mindestens eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s überall im Netzwerk bringen. Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde und eine hohe Verfügbarkeit erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Ovaron 03. Okt 2017

Muss es auch nicht. Angestrebt wird die Versorgung außerhalb von Häusern und da kommt die...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /