Abo
  • IT-Karriere:

Qualcomm 215: Neuer Chip für Einsteiger-Smartphones bietet schnellere GPU

Qualcomm hat in der 200er-Serie ein neues System-on-a-Chip (SoC) vorgestellt. Der Qualcomm 215 verbessert vor allem die Grafikeinheit deutlich und ist für 100-US-Dollar-Smartphones gedacht. Erstmals bietet der Hersteller in der Serie auch 64-Bit-Kerne, was vor allem Google braucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualcomm stellt einen neuen SoC vor. (Symbolbild)
Qualcomm stellt einen neuen SoC vor. (Symbolbild) (Bild: Qualcomm)

Einsteiger-Smartphones werden schneller: Wie Qualcomm per Presseaussendung mitteilt, plant der Chipentwickler mit der Qualcomm 215 Mobile Platform ein neues System-on-a-Chip (SoC) für Android-Einstiegsgeräte. Laut Qualcomm ist die Plattform für Smartphones gedacht, dabei werden einige Funktionen der Mittelklasse nach unten hin weitergereicht.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  2. BWI GmbH, Bonn

Innerhalb der 200er-Serie, die etwa mit der 205er-Serie in den Bereich von Semi-Smartphones hinunterreicht, wird der 215er-Chip erstmals 64-Bit-Kerne bieten. Bei höherwertigen Geräten ist das längst eine Selbstverständlichkeit. Die 210er/212er, damals noch mit dem Markennamen Snapdragon, boten nur 32-Bit-Kerne. Gefertigt wird der neue 215er-Chip in 28-nm-Strukturen. Das ist ziemlich grob verglichen mit Qualcomms High-End-SoC 855, der schon im 7-nm-Prozess gefertigt wird.

Hier darf aber auch nicht vergessen werden, dass Qualcomm gewissermaßen im Zugzwang ist. Google will nämlich 64-Bit-Apps durchsetzen. Würde Qualcomm nicht bessere SoCs liefern, würde das Unternehmen plötzlich im Einstiegsbereich nichts mehr anbieten können. Insgesamt hat der Chip vier Arm Cortex-A53, die mit bis zu 1,3 GHz getaktet werden können.

Qualcomm hat für die 215er-Plattform noch weitere Neuerungen genannt: So beherrscht der Chip WLAN entsprechend dem Standard 802.11ac, allerdings nur mit 433 MBit/s. NFC-Payment und Dual-SIM-Dual-VoLTE sind ebenfalls machbar. Mit Carrier Aggregation (Cat4) sind bis zu 150 MBit/s im Download möglich. Die Aufnahme von Full-HD-Videos sowie Displays mit 1.560 x 720 Pixeln gehören ebenfalls zu den Ausstattungsmöglichkeiten, die Smartphone-Hersteller im Einstiegsbereich anbieten können.

Die 215er-Plattform unterstützt zudem Dual-Kamera-Setups und Aufnahmen mit 13 Megapixeln. Im Vergleich zur 212er-Plattform wurde außerdem die Grafikeinheit stark beschleunigt: Die neue Adreno-308-GPU ist laut Qualcomm 50 Prozent schneller als die Adreno 304 des Vorgängers.

Wann die ersten 215er-Smartphones auf den Markt kommen sollen, sagte Qualcomm noch nicht. Das Unternehmen bleibt vage und nennt nur das zweite Halbjahr 2019 - erste Ankündigungen sollten also schnell kommen. Das Gros der Geräte könnte zur Funkausstellung Ifa 2019 kommen. Die Gerätepreise sollen zwischen 75 und 120 US-Dollar liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 3,75€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /