Abo
  • Services:

Quadro M5000 und M4000: Nvidias Profi-Grafikkarte mit 8 GByte belegt nur einen Slot

Mehr Speicher und eine flachere Bauweise: Die Quadro M4000 ähnelt der Geforce GTX 970 mit beschnittenem Interface, aber doppelt so viel Videospeicher. Die Quadro M5000 ist eine untertaktete Geforce GTX 980. Beide Grafikkarten eignen sich nicht für Berechnungen mit doppelter Präzision, da sie den Maxwell-Chip GM204 nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Quadro M4000 in Single-Slot-Bauweise
Quadro M4000 in Single-Slot-Bauweise (Bild: Nvidia)

Nvidia hat die beiden Profi-Grafikkarten Quadro M5000 (PDF) und Quadro M4000 (PDF) für Workstations angekündigt. Beide Modelle sind mit acht GByte GDDR5-Videospeicher ausgestattet. Das ist doppelt so viel wie die Geforce-Modelle GTX 980 und GTX 970 haben, denen die Profi-Karten stark ähneln. Größter Unterschied abseits des Videospeichers ist die Taktfrequenz und die damit einhergehende Leistungsaufnahme.

  • Quadro M4000 (Bild: Nvidia)
  • Quadro M5000 (Bild: Nvidia)
Quadro M5000 (Bild: Nvidia)
Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Die Quadro M5000 basiert auf dem Vollausbau des Maxwell-Chips GM204 und verfügt daher über 2.048 Shader-Einheiten. Den genauen Takt verrät Nvidia nicht, die Rechengeschwindigkeit von 4,3 TFlops aber weist auf einen Turbo-Boost von rund 1.050 MHz hin. Das erklärt auch die typische Leistungsaufnahme von 150 Watt - die Geforce GTX 980 mit bis zu 1.216 MHz Chiptakt und leicht geringerer Speicherfrequenz sortiert Nvidia bei 165 Watt ein.

Bei der Quadro M4000 verbaut der Hersteller einen GM204-Chip, bei dem nur 1.664 Shader-Rechenwerke aktiviert sind, das entspricht der ALU-Anzahl einer Geforce GTX 970. Die Rechenleistung beträgt 2,6 TFlops - was rechnerisch auf einen Chiptakt von bis zu 780 MHz hinaus läuft. Die Thermal Design Power (TDP) benennt Nvidia mit 120 Watt, eine Geforce GTX 970 mit bis zu 1.050 MHz benötigt 145 Watt. Spannend wäre noch zu wissen, wie die acht GByte Videospeicher der Quadro M4000 angebunden sind: Bei der GTX 970 sind 512 MByte sehr langsam, bei der Quadro dürfte das dann für 1 GByt gelten.

  • Quadro M4000 (Bild: Nvidia)
  • Quadro M5000 (Bild: Nvidia)
Quadro M4000 (Bild: Nvidia)

Beide Quadro-Modelle können an bis zu vier 4K-Display bei 60 Hz oder an einen 8K-Bildschirm bei 60 Hz angeschlossen werden und unterstützen anders als Nvidias Consumer-Grafikkarten eine Farbtiefe pro Kanal von 10 statt 8 Bit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Lala Satalin... 14. Aug 2015

Brauch erstmal ein Monitor, der das unterstützt.

HubertHans 12. Aug 2015

Nein. Das geht schon seit ewig nicht mehr. Manchmal kann man noch die Device-ID begrenzt...

wirry 12. Aug 2015

Ich vermute dass dafuer mehrere Kabel noetig sind. 4 Ports fuer 4K = 1 Port fuer 8K.


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /