Abo
  • Services:
Anzeige
Ein mit Pix4Dmodel und Luftaufnahmen der Bebop 2 erstelltes 3D-Modell
Ein mit Pix4Dmodel und Luftaufnahmen der Bebop 2 erstelltes 3D-Modell (Bild: Parrot)

Quadcopter: Parrot bringt Bebop 2 im Bundle mit 3D-Modelling-Software

Ein mit Pix4Dmodel und Luftaufnahmen der Bebop 2 erstelltes 3D-Modell
Ein mit Pix4Dmodel und Luftaufnahmen der Bebop 2 erstelltes 3D-Modell (Bild: Parrot)

Die Parrot Bebop 2 kommt in einer Sonderedition für Makler in den Handel: Zusammen mit Software von Pix4D kann der Quadcopter 3D-Modelle von Gebäuden erstellen. Der Einzelkauf der Komponenten ist allerdings günstiger.

Der französische Hersteller Parrot bringt seinen Quadcopter Bebop 2 in der sogenannten Real Estate Edition im Bundle mit der 3D-Modelling-Software von Pix4D in den Handel. Dank des Programms Pix4Dmodel lassen sich aus den Kameraaufnahmen der Drohne 3D-Modelle erstellen, die anschließend weiterverarbeitet werden können.

Anzeige

So lassen sich die Modelle beispielsweise möglichen Kunden in einer 3D-Galerie zeigen, teilen oder als Modell mit einem 3D-Drucker ausdrucken. Über eine spezielle App von Pix4D wird der Scanvorgang gesteuert. Die Bebop 2 selbst ist das gleiche Modell, das bereits seit längerem im Handel erhältlich ist; auch die Software kann separat auf der Homepage des Herstellers bestellt werden.

  • Die Bebop 2 vor dem zu scannenden Gebäude (Bild: Parrot)
  • Ein mit Pix4Dmodel und Luftaufnahmen der Bebop 2 erstelltes 3D-Modell (Bild: Parrot)
  • Ein mit Pix4Dmodel und Luftaufnahmen der Bebop 2 erstelltes 3D-Modell (Bild: Parrot)
  • Ein mit Pix4Dmodel und Luftaufnahmen der Bebop 2 erstelltes 3D-Modell (Bild: Parrot)
  • Über eine App wird der zu scannende Bereich markiert. (Bild: Parrot)
Die Bebop 2 vor dem zu scannenden Gebäude (Bild: Parrot)

Parrot bietet das Bundle in zwei Varianten auf seiner Homepage an: als Starter Edition mit einer einmonatigen Lizenz für Pix4Dmodel oder als Advanced Edition mit einer Einjahreslizenz. Die Starter Edition kostet 550 Euro, die Andvanced Edition 900 Euro.

Einzelkauf der Komponenten ist günstiger

Aufgrund der niedrigeren Straßenpreise der Bebop 2 ist es allerdings günstiger, sich die Drohne und die Software separat zu holen. Die Bebop 2 ist momentan für unter 390 Euro erhältlich, eine einmonatige Lizenz der Software für 40 Euro; zusammen sind das 430 Euro, also 120 Euro weniger als der Preis von Parrot. Bei der Einjahreslizenz liegt der Preisunterschied nur bei circa 10 Euro; sie kostet 500 Euro.

Die Bebop 2 ist mittlerweile zudem schon recht günstig mit dem Skycontroller zu bekommen: 450 Euro kostet die Drohne mit der physischen Bedieneinheit. Kaufen Interessenten statt des offiziellen Bundles einfach eine Einjahreslizenz der Pix4D-Software und die Bebop 2 mit Skycontroller, zahlen sie im Endeffekt nur 50 Euro drauf - Mehrkosten, die sich dank des Controllers lohnen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. über Nash Direct GmbH, Ulm
  4. DENX Software Engineering GmbH, Gröbenzell bei München oder Happurg bei Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires...

    sTy2k | 07:34

  2. Re: Icon mit Zahl

    Flyns | 07:34

  3. Re: die liste geht nur bis S

    Kakiss | 07:32

  4. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:24

  5. Re: Bauernfängerei

    Ext3h | 07:20


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel