Abo
  • IT-Karriere:

Quadcopter: Gopro will Drohnen verkaufen

Gopro verkauft bisher nur Actionkameras und Zubehör, doch das ist dem Unternehmen nicht mehr genug. Statt auf eine einzelne Produktkategorie zu setzen, sollten bald auch Gopro-Drohnen angeboten werden, kündigte Firmenchef Nick Woodman an.

Artikel veröffentlicht am ,
Gopro plant eigene Drohnen - ähnlich wie die Flexidrone.
Gopro plant eigene Drohnen - ähnlich wie die Flexidrone. (Bild: Indiegogo)

Auf eine einzelne Produktkategorie zu setzen, kann für ein Unternehmen gefährlich werden, wenn Wettbewerber auftauchen, die günstiger oder besser sind, oder das Kundeninteresse abflacht. Das will Gopro mit seinen Actioncams nicht und setzt auf Diversifizierung.

Stellenmarkt
  1. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Unternehmenschef Nick Woodman kündigte auf der Code Conference an, dass das börsennotierte Unternehmen in der ersten Jahreshälfte 2016 einen Quadcopter auf den Markt bringen wolle - natürlich mit einer Actionkamera an Bord. Entsprechende Gerüchte hatte es schon Ende 2014 gegeben, doch eine offizielle Ankündigung stand noch aus.

Die Drohne sei das ultimative Gopro-Accessoire, sagte Woodman laut einem Bericht von The Verge. Durch die Nachfrage nach Drohnen würden auch beträchtliche Mengen Gopros verkauft - es sei also logisch, auch die Drohnen selbst anzubieten, argumentiert der Manager.

Technische Daten wurden noch nicht genannt. Betont wurde allerdings, dass es sich um Consumer-Geräte handeln werde, was den Preisrahmen abstecken dürfte. Teurer als die Konkurrenzmodelle von DJI und Parrot dürfte die Drohne kaum werden. Die einfache Parrot Bebop kostet rund 500 Euro.

Zudem will Gopro eine ballförmige Halterung für sechs seiner Actionkameras anbieten, die dann eine Rundumaufnahme erlauben. Das Unternehmen hatte zur Auswertung dieser Aufnahmen das Unternehmen Kolor übernommen, das sich auf Software für Panoramafilme spezialisiert hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

b1n0ry 28. Mai 2015

vorausgesetzt, folgende Punkte stimmen: -Gute Akkulaufzeit -Leicht auswechselbare Akkus...

Rainer Tsuphal 28. Mai 2015

Ja, das hat sich der Verfasser des Artikels wohl auch gedacht, ebenso wie Gopro...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /