Abo
  • IT-Karriere:

Quadcopter: Gopro will Drohnen verkaufen

Gopro verkauft bisher nur Actionkameras und Zubehör, doch das ist dem Unternehmen nicht mehr genug. Statt auf eine einzelne Produktkategorie zu setzen, sollten bald auch Gopro-Drohnen angeboten werden, kündigte Firmenchef Nick Woodman an.

Artikel veröffentlicht am ,
Gopro plant eigene Drohnen - ähnlich wie die Flexidrone.
Gopro plant eigene Drohnen - ähnlich wie die Flexidrone. (Bild: Indiegogo)

Auf eine einzelne Produktkategorie zu setzen, kann für ein Unternehmen gefährlich werden, wenn Wettbewerber auftauchen, die günstiger oder besser sind, oder das Kundeninteresse abflacht. Das will Gopro mit seinen Actioncams nicht und setzt auf Diversifizierung.

Stellenmarkt
  1. ec4u expert consulting ag, Karlsruhe, Böblingen bei Stuttgart, München, Düsseldorf
  2. MicroNova AG, Wolfsburg

Unternehmenschef Nick Woodman kündigte auf der Code Conference an, dass das börsennotierte Unternehmen in der ersten Jahreshälfte 2016 einen Quadcopter auf den Markt bringen wolle - natürlich mit einer Actionkamera an Bord. Entsprechende Gerüchte hatte es schon Ende 2014 gegeben, doch eine offizielle Ankündigung stand noch aus.

Die Drohne sei das ultimative Gopro-Accessoire, sagte Woodman laut einem Bericht von The Verge. Durch die Nachfrage nach Drohnen würden auch beträchtliche Mengen Gopros verkauft - es sei also logisch, auch die Drohnen selbst anzubieten, argumentiert der Manager.

Technische Daten wurden noch nicht genannt. Betont wurde allerdings, dass es sich um Consumer-Geräte handeln werde, was den Preisrahmen abstecken dürfte. Teurer als die Konkurrenzmodelle von DJI und Parrot dürfte die Drohne kaum werden. Die einfache Parrot Bebop kostet rund 500 Euro.

Zudem will Gopro eine ballförmige Halterung für sechs seiner Actionkameras anbieten, die dann eine Rundumaufnahme erlauben. Das Unternehmen hatte zur Auswertung dieser Aufnahmen das Unternehmen Kolor übernommen, das sich auf Software für Panoramafilme spezialisiert hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)

b1n0ry 28. Mai 2015

vorausgesetzt, folgende Punkte stimmen: -Gute Akkulaufzeit -Leicht auswechselbare Akkus...

Rainer Tsuphal 28. Mai 2015

Ja, das hat sich der Verfasser des Artikels wohl auch gedacht, ebenso wie Gopro...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /