Quadcopter: DJI Mini SE ist neues Einsteigermodell für Drohnen-Piloten

Die DJI Mini SE ist eine preisgünstige neue Drohne zum Zusammenklappen, die unter 250 Gramm wiegt und Videos mit 2,7K aufnimmt.

Artikel veröffentlicht am ,
DJI Mini SE
DJI Mini SE (Bild: DJI)

DJI hat mit der Mini SE eine winzige Drohne vorgestellt, die nicht viel mehr Fläche benötigt als ein großes Smartphone - allerdings nur im Transportzustand mit eingeklappten Rotoren. Die Startfläche kann eine ausgestreckte Hand sein. Die Drohne wiegt unter 250 Gramm. Gefaltet misst sie 138 x 81 x 58 mm, aufgeklappt sind es ohne Propeller 159 x 203 x 56 mm. Es wirkt so, als habe DJI das Gehäuse der Drohne Mini 2 auch für die Mini SE verwendet.

Stellenmarkt
  1. IT-Experte (m/w/d) für unsere Abteilung Cybersicherheit und Technik
    Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Würzburg
  2. Inhouse Consultant IT Projekte (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
Detailsuche

Sofern DJI die Mini SE für die C0-Klasse oder Drohnen-Klasse C1 klassifiziert wird, kann sie nach EU-Drohnenverordnung ohne EU-Drohnenführerschein geflogen werden. Derzeit kann sie ohne Piloten-Registrierung und Führerschein geflogen werden, ohne Kennzeichnung und Versicherung kommt das Gerät beziehungsweise der Pilot aber nicht aus.

Geflogen wird die Drohne mit einer Fernbedienung, in die das Smartphone quer eingespannt wird. Im Lieferumgang sind Propellerkäfige enthalten, damit es nicht zu Verletzungen oder Schäden kommt. Im Geradeausflug erreicht die Drohne eine Geschwindigkeit von bis zu 13 m/s, das sind knapp unter 50 km/h. Die maximale Steiggeschwindigkeit wird mit 14 km/h angegeben.

Die Kamera nimmt Fotos mit 12 Megapixeln und Videos mit einer Auflösung von 2,7K auf und speichert sie auf einer MicroSD-Karte. Der Gimbal kann über drei Achsen gesteuert werden, um die Kameraausrichtung unabhängig von der Ausrichtung des Flugkörpers zu beeinflussen. Mit einer Akkuladung (2.600 mAh) soll die Drohne bis zu 30 Minuten in der Luft bleiben können, heißt es bei DJI.

  • DJI Mini SE (Bild: DJI)
  • DJI Mini SE (Bild: DJI)
  • DJI Mini SE (Bild: DJI)
  • DJI Mini SE (Bild: DJI)
  • DJI Mini SE (Bild: DJI)
  • DJI Mini SE (Bild: DJI)
DJI Mini SE (Bild: DJI)
DJI Mini 2 - Ultraleichter und faltbarer Drohnen-Quadkopter, 3-Achsen-Gimbal mit 4K-Kamera, 12MP Foto, 31 Minuten Flugzeit, OcuSync 2.0 HD-Videoübertragung, Mavic Mini, QuickShots mit DJI Fly App
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die DJI Mini SE soll in den USA für 299 US-Dollar verkauft werden; das sind 150 US-Dollar weniger als die DJI Mini 2. Auch in Europa soll die Drohne angeboten werden. Der Preis und das genaue Datum stehen noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 12. Aug 2021 / Themenstart

Im Video das ich gestern gesehen habe hatte die MINI SE die Ferbedienung der MINI 1...

berritorre 12. Aug 2021 / Themenstart

Kommt natürlich auf den Tonfall an, aber wenn jemand fragt was das für ein seltsames Ding...

berritorre 12. Aug 2021 / Themenstart

Natürlich. Aber die Fotos schaut man sich vielleicht hin und wieder sogar nochmal an...

theFiend 12. Aug 2021 / Themenstart

War ja nicht der Punkt, dennoch ist es besser die Sensoren zu haben als sie nicht zu...

Unchipped 11. Aug 2021 / Themenstart

Da sie ja wahrscheinlich ohne offizielle EU-Klassifizierung erscheint und vor dem 01.01...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Arosno E-Trace: E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb
    Arosno E-Trace
    E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb

    Fahrradfahren im Schnee: Mit dem Arosno-Schneemobil E-Trace ist das dank Raupenantrieb, Pedalen und E-Motor möglich.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /