• IT-Karriere:
  • Services:

Quad-Core-Smartphone mit Android 4: LG bringt Optimus 4X HD im Juni

Im Juni 2012 will LG das Quad-Core-Smartphone Optimus 4X HD auf den deutschen Markt bringen. Das Smartphone wird mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert und hat einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer hohen Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Optimus 4X HD kommt im Juni.
Optimus 4X HD kommt im Juni. (Bild: LG)

Das Optimus 4X HD hat einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen, der eine hohe Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln liefert. Für Foto- und Videoaufnahmen hat das Gerät eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht, die einen BSI-Sensor verwendet. BSI (Back Side Illumination) steht für rückwärtige Beleuchtung und verspricht eine bessere Bildqualität. Für Videokonferenzen gibt es auf der Gerätevorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Das LG-Modell verwendet Nvidias Tegra-3-Prozessor. Der Quad-Core-Prozessor läuft mit einer Taktrate von 1,5 GHz und soll dem Smartphone sowohl eine hohe Leistung als auch einen niedrigen Energieverbrauch liefern. Der Tegra 3 basiert auf vier ARM-Kernen, die der Architektur Cortex-A9 entsprechen. Zudem hat der Tegra 3 einen Companion Core, den Nvidia auch Ninja Core nennt. Es handelt sich um einen fünften Kern, der mit bis zu 500 MHz arbeitet und der für das Betriebssystem nicht sichtbar ist. Dieser kommt zum Einsatz, wenn die anderen vier Kerne nicht benötigt werden, und soll so helfen, Strom zu sparen.

  • LG Optimus 4X HD
  • LG Optimus 4X HD
  • LG Optimus 4X HD
  • LG Optimus 4X HD
  • LG Optimus 4X HD
  • LG Optimus 4X HD
  • LG Optimus 4X HD
LG Optimus 4X HD

Das Mobiltelefon hat einen RAM-Speicher von 1 GByte und 16 GByte Flash-Speicher. Zudem gibt es einen Micro-SD-Kartensteckplatz, der Speicherkarten mit bis zu 32 GByte unterstützt. Das UMTS-Smartphone wird die vier GSM-Frequenzen, GPRS, EDGE und HSDPA unterstützen. Vermutlich werden auch WLAN und Bluetooth geboten, nähere Angaben dazu liegen allerdings nicht vor. LG konnte auf Nachfrage kein technisches Datenblatt zur Verfügung stellen, obwohl das Gerät bereits im kommenden Monat auf den Markt kommen wird.

Zum Gewicht des Optimus 4X HD gibt es keine Angaben, es soll in einem 132,4 x 68,1 x 8,9 mm großen Gehäuse stecken. Das Mobiltelefon wird einen GPS-Empfänger und einen HDMI-Anschluss haben. Zur Akkulaufzeit liegen keine Angaben vor.

Das Smartphone wird mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert.

Wie viel LG für das Optimus 4X HD verlangen wird, wollte der Hersteller noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 142,85€

Anonymer Nutzer 15. Mai 2012

Ich frage mich eben, wer kauft so große Geräte? Ich meine, ich habe eben mal nachgemessen...

xviper 15. Mai 2012

Tatsache. Finde ich aber erstmal wenig intuitiv. Immerhin sind es die neuen Tasten (back...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

    •  /