QTS 5.0: Qnaps NAS-Betriebssystem bekommt neuen Linux-Kernel

Das neue QTS 5.0 für das Qnap-NAS ist da. Es basiert auf dem Linux-Kernel 5.10 und bringt diverse Neuerungen für Security und Stabilität.

Artikel veröffentlicht am ,
QTS 5.0 bringt viele Neuerungen.
QTS 5.0 bringt viele Neuerungen. (Bild: Qnap)

Der NAS-Hersteller Qnap hat das eigene Betriebssystem QTS auf Version 5.0 aktualisiert. Dabei wurden diverse Funktionen hinzugefügt. Eine wichtige Neuerung: QTS 5.0 basiert nun auf dem Linux-Kernel 5.10, der im Dezember 2020 eingeführt wurde. Dieser bringt laut Qnap verbesserten Hardware-Support und neue Sicherheitsfeatures.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter / -koordinator (m/w/d) Bereich Organisation
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler Functional Safety Embedded Systeme / Controller (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

QTS 5.0 ermöglicht Fernwartung per Teamviewer. Die entsprechende Applikation kann auf dem NAS direkt installiert werden. Teamviewer ist eine relativ einfache Alternative zum ansonsten gebräuchlichen Webinterface, allerdings zurzeit nur für Windows-PCs.

Das neue OS unterstützt zudem das exFAT-Dateisystem für x86-NAS-Geräte. Das ursprünglich von Microsoft entwickelte Filesystem ist auf Linux-Systemen verbreitet und eine Alternative zu NTFS. Im Vergleich zum alten FAT32 unterstützt exFAT 16 Exabyte große Dateien.

Wireguard-VPN ist dabei

In QTS 5.0 aktualisiert Qnap zudem das Nutzerinterface. Das OS integriert etwa eine Suchleiste direkt in der Hauptansicht. Darüber können Dateien und Programme gefunden werden. Die Einrichtung des OS ist mittels eines neuen Informationsboards einfacher und anschaulicher.

Golem Akademie
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen
    25.-29. Oktober 2021, online
  2. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Das OS unterstützt Wireguard-VPNs über das eigene QVPN 3.0. Wireguard ist einer von vielen VPN-Anbietern, die Punkt-zu-Punkt-Verbindungen anbieten. Die Sicherheit des Systems soll auch durch TLS 1.3 verbessert werden.

Qnap integriert eine Cache-Beschleunigung in QTS 5.0. Damit sollen NVMe-SSDs wesentlich schneller lesen und schreiben können. Außerdem sollen SSDs als Auslagerungsdatei für den Arbeitsspeicher sinnvoll genutzt werden.

Qnap TS-253D J4125 Ethernet LAN Tower Black NAS TS-253D, NAS, W125780866 (Tower Black NAS TS-253D, NAS, Tower, Intel© Celeron©, J4125, Black)

Das OS führt das Programm DA Driver Analyzer ein. Mittels Machine Learning soll so die Stabilität eines installierten Laufwerks permanent gemessen werden. Die Software berechnet eventuelle Fehler oder Ausfälle voraus und gibt Tipps, wann und wie Kunden eine Festplatte oder SSD im NAS austauschen sollten.

Verschlüsselter Fileserver

QTS 5.0 unterstützt Edge TPU. Damit sollen Gesichtserkennungen und Videoanalysen in gespeicherten Bildern und Videos schneller vonstatten gehen. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn große Bildmengen sortiert und katalogisiert werden sollen.

Ein Qnap-NAS soll per QuFTP nun auch als abgesicherter und verschlüsselter FTP-Server mit SSL/TLS-Verbindung funktionieren. Der Dienst unterstützt Quality-of-Service und Datenratenlimiter für verschiedene Usergruppen, die auf das NAS Zugriff haben.

QTS 5.0 kann im Download-Center auf Qnaps Webseite heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /