Abo
  • Services:
Anzeige
Der Otter-Browser
Der Otter-Browser (Bild: Screenshot: Golem.de)

Qt5: Otter als inoffizieller Opera-12-Nachfolger

Eine kleine Community entwickelt auf Basis von Qt5 einen Browser, der die gleichen Funktionen wie Opera 12 enthalten soll. Nun steht eine erste Beta bereit.

Anzeige

Erst seit knapp einem halbem Jahr arbeitet der polnische Entwickler Michał Dutkiewicz zusammen mit einer kleinen Gemeinschaft an Beitragenden an einem Browser auf Basis von Qt5 und dem darin integrierten Webkit. Das Team verfolgt das Ziel, die Oberfläche und Funktionalität von Opera 12 nachzuahmen und stellt nun erstmals eine Beta-Version des Otter-Browsers bereit.

Mit der Beta von Otter stehen alle grundlegenden Funktionen eines Browsers zur Verfügung und auch die Optik erinnert bereits wie geplant an Opera. Neben der eigentlichen Darstellung von Webseiten verfügt Otter über eine Fehlerkonsole, eine Download- und eine detaillierte Cookie-Verwaltung. Über das GUI der Einstellungen können die unterstützten Verschlüsselungsalgorithmen sortiert und notfalls auch entfernt werden. Über die Adresse about:config lassen sich auch Interna anpassen.

Viele Funktionen in Planung

Bis zur ersten stabilen Version sollen noch zwei Betas erscheinen, die dem Browser bereits definierte Funktionen hinzufügen sollen. So sollen etwa ein Feed-Reader entstehen, eine Passwortverwaltung, eine Startseite mit häufig genutzten Tabs, Tabgruppierungen oder auch Maus-Gesten.

Für spätere Versionen möchte das Team die Blink-Engine als Backend verwenden, sobald die QtWebengine zuverlässig einsetzbar ist. Zudem soll ein E-Mail-Client als Modul in den Browser eingepflegt werden und über die Implementierung der Firefox- und Chrome-APIs sollen deren Erweiterungen den Otter-Nutzern zur Verfügung stehen. Eine Synchronisierung ähnlich zu Opera Link soll ebenso entstehen. Eventuell lassen sich sogar die Opera-Skins bald auf den Otter-Browser anwenden.

Für interessierte Nutzer stellt das Team experimentelle Binärdateien für Windows und DEB-Pakete bereit. Die Entwickler empfehlen aber, den Code selbst zu kompilieren, wofür Qt 5.2 benötigt wird. Der Quellcode des Otter-Browser steht über Github unter der GPLv3 zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Rulf 05. Jun 2014

alles der selbe brei...

Das... 04. Jun 2014

Was habt ihr echt für Probleme damit? Ich will einfach einen Browser ähnlich zu Opera...

der_wahre_hannes 04. Jun 2014

Ich auch. E-Mail, Feed Reader und Mausgesten. Wenn Otter das hinbekommt, dann schaue ich...

Yes!Yes!Yes! 04. Jun 2014

Seit Opera keine eigene Engine mehr hat, habe ich Opera keines Blickes mehr gewürdigt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Duisburg
  2. T-Systems International GmbH, München, Nürnberg
  3. BINSERV GmbH, Königswinter (bei Bonn)
  4. Experis GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    GenXRoad | 01:08

  2. Re: Aha..

    Garius | 01:04

  3. Aber wieso?

    __destruct() | 01:03

  4. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    __destruct() | 00:57

  5. Re: Ziemlich viel Geld ...

    burzum | 00:51


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel