Abo
  • Services:
Anzeige
Wireshark lässt sich bereits mit Qt-Oberfläche testen.
Wireshark lässt sich bereits mit Qt-Oberfläche testen. (Bild: Wireshark)

QT-Wechsel: Letzte GTK-Version von Wireshark erschienen

Version 1.12 wird wohl die letzte Version von Wireshark, die GTK verwendet. Eine Vorschau auf die neue Qt-Oberfläche gibt es bereits, diese soll mit Version 2.0 erscheinen.

Anzeige

Die Veröffentlichung des Tools zur Netzwerkanalyse Wireshark 1.12 sei "ziemlich bedeutsam", wie das Team in der Ankündigung schreibt. Denn die Entwickler gehen davon aus, dass das die letzte Version sein wird, die mit der GTK-Oberfläche ausgeliefert werden wird. Mit der nächsten Version soll der Wechsel auf das Framework Qt komplett vollzogen sein. Diese wird dann sehr wahrscheinlich als Wireshark 2.0 bereitstehen.

Neben der Portierung einiger Dialoge auf das neue Toolkit enthält die Version auch neue Funktionen. So können nun etwa die Experteninformationen gefiltert werden, sofern das neue API genutzt wird. Darüber hinaus unterscheidet das Team nun klar zwischen Filtern der Anwendung und den Dissectors, womit die Plugins für die jeweiligen Protokolle gemeint sind.

Wie üblich unterstützt die neue Wireshark-Version auch eine Vielzahl neuer Protokolle. Zusätzlich zu allen Versionen des DCBx-Protokolls kann Kommunikation über Apples PKTAP, Bluetooth Low Energy oder auch Openflow untersucht werden. Unter Linux können Netlink, das mit dem heute veröffentlichten Kernel 3.16 erschienen ist, und der darauf aufbauende Netfilter benutzt werden. Bastler können nun mit dem Tinkerforge-Protokoll Fehler besser beheben.

Wireshark 1.12 wird zudem die letzte großen Veröffentlichung sein, die als 32-Bit-Build für Mac OS X bereitsteht. Damit wird Wireshark künftig nur noch mit dem etwa drei Jahre alten 10.7 alias Lion oder neueren Versionen verwendbar sein. Bereits offiziell beendet hat das Team die Unterstützung von Windows XP. Die Entwickler erklären sich zwar bereit, die Plattform so lange wie möglich weiterhin zu berücksichtigen, was allerdings nur begrenzt möglich sei.

Weitere Details finden sich in den Release Notes. Binärversionen für Windows und Mac sowie der Quellcode stehen zum Download bereit. Mit dem Windows-Installer soll auch eine Vorschau auf Version 2.0 erhältlich sein. Diese lässt sich aber auch einfach aus den Quellen übersetzen. Noch für diese Woche ist ein weiterer Release Candidate für Wireshark 2.0 mit Qt-Oberfläche geplant.


eye home zur Startseite
Sowasaberauch 05. Aug 2014

Ubuntu/Unity, LXDE/LXQt, Maemo/Moblin/SailfishOS/Tizen, ...

aFrI 05. Aug 2014

word

lx200 04. Aug 2014

Natürlich sind auch die Binärversionen für Linux verfügbar! Diese sind auch verlinkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    atikalz | 23:37

  2. Der schwarze Peter

    Verlusti | 23:35

  3. Re: Hier weden Themen vermischt

    atikalz | 23:32

  4. Re: Oh the irony....

    ino-fb | 23:32

  5. Re: Ist es des Anbieters Pflicht?

    raskani | 23:28


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel