Qt, SpaceX, Fifa 21: Sonst noch was?

Was am 27. Oktober 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Qt, SpaceX, Fifa 21: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Grafikstack für Qt 6.0 erklärt: Mit der für Dezember geplanten Version 6.0 des Qt-Frameworks will das Team den Grafikstack komplett überarbeiten und Grafik-APIs abstrahieren. Das bringt auch Änderungen für Qt Quick 3D, die künftig immer die neue Hardware-Abstraktion QRhi nutzen, statt direkt per OpenGL zu rendern. Einen Überblick über weitere Änderungen liefert das Qt-Blog.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
Detailsuche

Startklar: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat einen neuen Termin für den ersten regulären Crew-Transport zur ISS bekanntgegeben. Am 15. November gegen 1:50 Uhr unserer Zeit soll der Crew Dragon mit Victor Glover, Mike Hopkins, Soichi Noguchi und Shannon Walker an Bord zu der Raumstation fliegen. Es ist der erste Flug dieser Art, den ein US-Unternehmen durchführt. Die Mission ist mehrfach verschoben worden.

Next-Gen-Termin für Fifa 21: Am 4. Dezember 2020 erscheint Fifa 21 für Playstation 5 und Xbox Series X/S. Das Update von den aktuellen Fassungen ist ohne erneute Zahlung möglich, was sowohl für die Disc- als auch für die Downloadversion gilt. Auf Next-Gen gibt's bessere Grafik, kürzere Ladezeiten und aufwendigere Animationen, allerdings werden laut Electronic Arts nicht alle Fortschritte übernommen.

TV-Serie auf Basis von Assassin's Creed: Netflix hat auf Twitter eine Assassin's-Creed-Serie angekündigt - "Live-Action", also mit echten Schauspielern. Termin und Besetzung sind noch nicht bekannt, Ubisoft ist an der Produktion beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /