Abo
  • Services:

Qt: Qbs 1.0.0 ist schneller als Qmake

Mit der aktuellen Version der Qt Build Suite (Qbs) lassen sich auch größere Projekte wie Qtcreator erstellen. Deshalb hat sie die Versionsnummer 1.0.0 erhalten. Qbs gilt als effizienter Ersatz für Qmake.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Qbs 1.0.0 lassen sich Qt-Projekte schneller erstellen als mit Qmake.
Mit Qbs 1.0.0 lassen sich Qt-Projekte schneller erstellen als mit Qmake. (Bild: Digia)

Die Build-Umgebung Qbs gilt inzwischen als so ausgereift, dass die Entwickler der aktuellen Version die Release-Nummer 1.0.0 gegeben haben. Mit dem Ersatz für das behäbige Qmake beziehungsweise Cmake lassen sich inzwischen größere Projekte wie Qtcreator erstellen. Qbs ist bereits in der Betaversion von Qtcreator 2.8 enthalten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Die Steuerungsdatei für Qbs wird in einfacher Qt Meta Language (QML) geschrieben und lässt sich demnach mit Javascript-Code erweitern. Qbs verzichtet im Gegensatz zu Qmake auf den Aufruf von Make, das sich für inkrementelle Kompilate nicht eignet, da es in jedem Unterverzeichnis eines Projekts rekursiv aufgerufen werden muss. Qbs arbeitet hingegen gänzlich in einem eigenen Prozess und startet lediglich Compiler und Linker als externe Programme. Die Entwickler vergleichen Qbs daher mit Ant oder Scons.

Schneller in Benchmarks

Mit der aktuellen Version lässt sich die Build-Umgebung von Qt-Projekten verwalten und diese lassen sich bereits unabhängig von der Qt-Version erstellen. Qbs unterstützt somit unterschiedliche Konfigurationen gleichen Projekts, die parallel zueinander kompiliert werden können. Auch die Auflösung von Abhängigkeiten soll schneller funktionieren als mit dem herkömmlichen Make. Die Entwickler haben dazu bereits selbst erstellte Benchmarks veröffentlicht.

Noch bezeichnen die Entwickler Qbs als nicht ganz ausgereift, denn es fehle an weiteren Funktionen, um Qmake vollkommen zu ersetzen. Später soll Qbs auch auf Syncqt und die für Qt-Projekte benötigte Konfigurationsdateien verzichten können. Bis dahin lässt sich gegenwärtig die dafür benötigte Qt-Bibliothek nicht mit Qbs erstellen.

Der Qbs-Code ist auf Gitorious erhältlich, samt Anleitung zum Kompilieren. Eine erste Dokumentation gibt es bereits ebenso wie eine Schnellanleitung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. für 147,99€ statt 259,94€

qtdeveloperdays 19. Sep 2013

https://devdays.kdab.com Hier die offizielle Pressemitteilung für die "Qt Developer...

superhans 04. Jun 2013

Ich stimme wohl zu, dass Scala schwerer zu erlernen ist, als andere Sprachen, aber das...

Jochen_0x90h 04. Jun 2013

dann wärs ja mal interessant für mich als make ersatz unter linux


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /