Abo
  • Services:
Anzeige
Grafisch dargestellte Abhängigkeiten der Frameworks 5
Grafisch dargestellte Abhängigkeiten der Frameworks 5 (Bild: KDE/CC-BY-3.0)

Qt-Addons: KDE Frameworks 5 fast fertig

Bei einem Sprint hat das KDE-Team fast alle verbliebenen Aufgaben an den Frameworks 5 abgearbeitet. Der Veröffentlichung Anfang Juni steht fast nichts mehr im Weg.

Anzeige

An den neuen, auf Qt5 aufbauenden Basisbibliotheken Frameworks 5 arbeitet das KDE-Team seit mehr als zwei Jahren. Nach einem abschließenden Treffen, das nun in Barcelona stattgefunden hat, sollte der ersten stabilen Veröffentlichung nichts mehr im Wege stehen, wie Entwickler Kevin Ottens in seinem Blog schreibt.

Denn auf dem sogenannten Sprint haben die Beteiligten über 40 ausstehende Aufgaben abgearbeitet, darunter einige Probleme, die eine Veröffentlichung hätten verhindern können. Von Letzteren blieben nach dem Sprint auch nur noch sehr wenige übrig, wie Ottens versichert.

Monatliche Veröffentlichungen

Eine der größten und in der Vergangenheit immer wieder aufgetauchten Fragen war jene nach dem Veröffentlichungszyklus. Wie Ottens schreibt, einigte sich das Team auf den ambitionierten Plan, monatlich neue Versionen bereitzustellen.

Dadurch soll vor allem die Stabilität gewährleistet werden, die sich die Entwickler selbst als Ziel gesetzt haben. Zudem spiegele dies die derzeitige Zusammenarbeit des Teams wider. Entsprechend ist auch der Erscheinungsprozess überarbeitet worden. Davon erhoffen sich die KDE-Hacker mehr Beiträge von Anwendungsentwicklern, verbesserte automatische Tests ebenso wie die Möglichkeit, das Ausliefern neuer Funktionen detaillierter gestalten zu können.

Interessierten steht der Quellcode zum Download zur Verfügung, Binärpakete sind ebenfalls für einige Distributionen verfügbar. Ende dieser Woche soll die letzte Beta, Anfang Juni schließlich die finale Version veröffentlicht werden, vorausgesetzt, es treten keine schwerwiegenden Fehler mehr auf. Mitte Juni soll dann die neue Version der KDE-Plasma-Arbeitsfläche folgen.


eye home zur Startseite
honk 29. Apr 2014

Das würde ich gerne noch etwas erläutert haben. Für mich schließt das eine das andere aus.

SelfEsteem 29. Apr 2014

all right, herzlichen Dank.

SelfEsteem 28. Apr 2014

Huh? Ich habe zwar noch nie gvfs (zumindest nicht bewusst) genutzt, aber sollte ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Frankfurt, Köln, München
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Saarbrücken
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ inkl. Versand
  2. 4,99€
  3. 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    picaschaf | 02:20

  2. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    picaschaf | 02:18

  3. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf...

    nille02 | 01:52

  4. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Penske1 | 01:44

  5. Re: Das ganze nun noch auf...

    Seroy | 01:17


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel