Qt-Addons: KDE Frameworks 5.0 endlich erschienen

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit sind die KDE Frameworks 5 offiziell erschienen. Ein Großteil der modularen Bibliotheken soll sich direkt als Addon in Qt verwenden lassen, was vielen Entwicklern die Arbeit erleichtern soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Die KDE Frameworks 5 sind erschienen.
Die KDE Frameworks 5 sind erschienen. (Bild: KDE)

Die neuen auf Qt 5 aufbauenden Basisbibliotheken von KDE, die Frameworks 5, sind etwa drei Jahre nach der ersten Konzeption nun erstmals in einer stabilen Version erschienen. Neben der KDE-Community selbst sollen vor allem Qt-Entwickler und -Anwender von den Frameworks profitieren, da sie diese einfacher als bisher verwenden können.

Stellenmarkt
  1. R&D IS Manager (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  2. Application Manager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Hamburg
Detailsuche

Denn zusätzlich zu den Portierungsarbeiten der bisher als KDElibs zusammengefassten Bibliotheken hat das Team sehr viel Zeit darauf verwendet, den Code so gut wie möglich zu modularisieren. So entstanden mehr als 50 einzelne Frameworks, wovon etwa ein Drittel als einzige Abhängigkeit Qt haben, so dass diese direkt als Addon verwendet werden können. Einige der bisher von KDE entwickelten Funktionen sind sogar direkt in den Qt-Code eingepflegt worden.

Ziel des Teams ist es auch, möglichst viele der Frameworks plattformübergreifend nutzbar zu machen. Dies triftt etwa auf KArchive zu, das mit häufig verwendeten komprimierten Archiven wie Zip, 7Zip und Tar umgehen kann und darüber hinaus ein QIODevice zur Kompression mit GZip, BZip oder XZ bietet. Mit Threadweaver können verschiedene Threads über ein API mit Job- und Queue-Schnittstellen verwaltet werden. Darüber hinaus können mit den Frameworks geschriebene Anwendungen meist sehr einfach unter Wayland betrieben werden.

Je nach Anzahl ihrer Abhängigkeiten sind die Frameworks in vier verschiedene Schichten eingeteilt, zusätzlich sind die einzelnen Module drei verschiedenen Typen zugeordnet: Functional, Integration, Solution. Functional heißt, das Modul hat keine Laufzeitabhängigkeiten, die Laufzeitabhängigkeiten der Integration-Module bieten plattform- oder betriebssystemspezifischen Code und die Abhängigkeiten der Solution-Module müssen zwingend vorhanden sein. Die Abhängigkeiten der verschiedenen Bestandteile untereinander sowie zu Qt hat das Team auf seinen Webseiten klar dokumentiert.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit den nun veröffentlichten Frameworks 5 stellt das KDE-Team auch die Basis für seine neue Version der Plasma-Arbeitsfläche bereit. Letztere soll nächste Woche erscheinen. Der Quellcode steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Einige Linux-Distributionen bieten ebenfalls Pakete an. Das Team plant, im Monatsrhythmus neue Versionen bereitzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /