Abo
  • Services:

Qt 5.1: Qt-Apps für iOS und Android

Digia hat sein Entwicklungsframework Qt in der Version 5.1 veröffentlicht. Was eigentlich nur ein Bugfix-Release werden sollte, bringt zahlreiche Neuerungen mit und erlaubt es Experimentierfreudigen, nun auch Apps für iOS und Android zu entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Qt 5.1 veröffentlicht
Qt 5.1 veröffentlicht (Bild: Digia)

Rund sechs Monate nach Qt 5.0 ist heute Qt 5.1 erschienen, das zahlreiche Neuerungen enthält. Auch die neue Version 2.7.2 des Qt Creator wird mit Qt 5.1 über einen neuen Installer verteilt, der Qt und Qt Creator künftig automatisch aktualisieren soll.

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  2. Lands' End GmbH, Mettlach

Neue Module wie Qt Quick Controls und Qt Quick Layouts sollen mit einer Art Widget für Qt Quick die Erstellung von UIs deutlich vereinfachen. Zudem wurde Qt Sensors aus Qt Mobility in Qt 5.1 integriert und Qt Serialport erlaubt es, serielle Verbindungen unter Linux, Mac OS X und Windows abzuwickeln.

Unter Windows bietet Qt 5.1 die Möglichkeit, zwischen den Grafikschnittstellen Angle und OpenGL zu wählen.

Vorschau auf Qt für Android und iOS

Zu den spannendsten Neuerungen dürfte aber die Vorschau auf Qt für Android und iOS zählen, die mit Qt 5.1 geliefert wird. Noch sind die Versionen für iOS und Android nicht fertig, große Teile funktionieren aber bereits. Das schließt alle Module von Qt 5.1 mit Ausnahme von Qt Serialport, Qt WebKit und Teile von Qt Multimedia ein. Unter iOS fehlt zudem die Unterstützung für Quick 2. Das liegt an den Einschränkungen von iOS, die es unmöglich machen, V8 als Javascript-Engine zu nutzen. Qt Quick soll aber mit Qt 5.2 unter iOS vollständig unterstützt werden.

Mit Qt Everywhere und der Qt 5 Launch Demo stellt Digia zwei Demo-Apps für Android über Google Play bereit. Für iOS gibt es Sub Attack und Qt Quicksand.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

lube 04. Jul 2013

Also wenn du weisst das du mit Qt Entwickeln willst würd ich kein C++ Buch kaufen. Wenn...

xcvb 03. Jul 2013

Ich hab echt keine Ahnung, was du da angestellt hast. Man muss doch nur den Installer...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Mobiles Bezahlen Google Pay könnte QR-Codes für Überweisungen bekommen
  2. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  3. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /