Abo
  • Services:

QR-Code auf Wolfram: Langzeitspeicher hält Spiegelei und Hamburgern stand

Ein junger Forscher aus den Niederlanden hat ein optisches Speichermedium entwickelt, das mehrere Millionen Jahre überleben soll. Es besteht aus QR-Codes, die auf eine Wolframscheibe geätzt wurden. Getestet wurde die Haltbarkeit auch auf ungewöhnliche Weise.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Langzeitdatenspeicher mit QR-Codes
Der Langzeitdatenspeicher mit QR-Codes (Bild: Uni Twente)

Jeroen de Vries von der Uni Twente hat einen Datenspeicher entwickelt, der digitale Informationen für eine halbe Ewigkeit sichern soll. Mehrere Millionen Jahre sollen seine Scheiben aus dem Metall Wolfram lesbar sein. Im Rahmen seiner Doktorarbeit entwickelte der Forscher ein Medium, das länger hält als Stein, Papier, Ton oder Speichermedien wie Festplatten, DVDs und Magnetbänder.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Die Daten werden in Form von QR-Codes auf die Wolframscheibe geätzt, die mit Siliciumnitrid beschichtet ist. Wolfram hat einen Schmelzpunkt von 3.422 Grad Celsius. Jedes Pixel des großen, sichtbaren QR-Codes enthält kleinere QR-Codes, die die Daten enthalten. In seinem Test wurde so ein Teil seiner Doktorarbeit auf dem Medium gespeichert, das danach eine ungewöhnliche Testreihe durchlief.

De Vries legte die Scheibe auf einen eingeschalteten Gasherd und briet darauf ein Spiegelei. Danach wurde das Speichermedium abgewaschen und auf einen Holzkohlengrill gelegt. Mit Brandbeschleuniger wurde ein Feuer entfacht. Die Scheibe wurde danach wieder abgewaschen und gereinigt und schließlich auf den Grillrost zusammen mit ein paar Burgern gegrillt. Im Labor wurde der Datenspeicher dann fehlerfrei ausgelesen, indem er unter ein Mikroskop mit Bildschirmanschluss gelegt und der Bildschirm schließlich mit einem Smartphone abfotografiert wurde, das den QR-Code problemlos einlesen konnte.

Der Alterungstest wurde natürlich auch noch streng wissenschaftlich in einem Ofen wiederholt. Nach dem Arrhenius-Modell, das die Temperaturabhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit beschreibt, müsste das Medium eine Million Jahre lang haltbar sein, wenn es eine Stunde bei 200 Grad Celsius übersteht. Die Wolframscheibe hatte sich nach diesem Test überhaupt nicht verändert. Bei 440 Grad wurde es hingegen schon erheblich schwerer, den QR-Code auszulesen, auch wenn das Wolfram nicht beeinflusst würde. Die Lebensdauer würde wohl mehrere Millionen Jahre betragen.

In weiteren Tests müsse man nun prüfen, ob die Scheiben und die Daten darauf auch höhere Temperaturen beispielsweise bei einem Hausbrand überstehen würden. Wenn man sie jedoch in einem sehr stabilen Umfeld wie einer kerntechnischen Lagerstätte aufbewahren würde, würden die Daten und das Medium Millionen von Jahren überstehen, so de Vries.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Endwickler 21. Okt 2013

Und ohne Beweis, es sei denn, dass jemand schon den theoretischen Beweis der Haltbarkeit...

Endwickler 21. Okt 2013

Nun, wer das Modell für seine Berechnungen benutzt und dessen Berechnungen in einer...

ffrhh 19. Okt 2013

Nun ja, Voyager ist zwar schon seit 1977 unterwegs, die Scheiben (aus Kupfer und Gold...

GarretHohmann 18. Okt 2013

... Ironie :D

Endwickler 18. Okt 2013

Hier wurde nur auf die Haltbarkeit bei normaler Temperatur eingegangen. Alles andere ist...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /