Qned 90 und Qned 95: LG bringt seine LCD-TVs mit Mini-LEDs auf den Markt

Neben OLED werden wir künftig auch mehr LCD-TVs mit Mini-LEDs von LG sehen. Anfangs kommen die maximal 86 Zoll großen Qneds mit 4K und 8K.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Qned 99 löst in 8K auf und hat 2.500 Local-Dimming-Zonen.
Der Qned 99 löst in 8K auf und hat 2.500 Local-Dimming-Zonen. (Bild: LG)

LG wird tatsächlich neben den gängigen OLED-Fernsehern auch TVs mit LC-Bildschirmen, konkret IPS-Panels, verkaufen. Die neuen Produkte verwenden zudem eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung, die LG bereits Ende 2020 als Qned vorgestellt hat.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  2. Ausbildungsleiter:in (m/w/d) im Informations- und Medienzentrum
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Detailsuche

Die TVs Qned99 und Qned90 werden das Panel verwenden. Die Displaygröße soll von 65 über 75 Zoll bis maximal 86 Zoll weit reichen.

Der auffällige Unterschied zwischen beiden Serien ist die Auflösung. Die beträgt bei der Qned90-Serie 4K, während die Qned99-Modelle auf 8K setzen. Die größeren 86-Zoll-TVs wie beispielsweise der 86Qned99UPA verwenden 30.000 Mini-LEDs in 2.500 Local-Dimming-Zonen. Die Kontraste sollten im Vergleich zu LC-Panels mit Edge Lighting wesentlich besser ausfallen.

Die Qned99-Serie kann zwar die vierfache Auflösung darstellen, ist aber nicht nativ für Variable Refresh Rate mit 120 Hz Bildfrequenz ausgelegt. Das liegt nicht am Panel, welches laut LG auch starre 120 Hz kann, sondern auch an der Begrenzung durch HDMI 2.1. Insgesamt vier HDMI-2.1-Buchsen sind hier verbaut, davon einer mit Audio Return Channel.

HDMI VRR nur beim 4K-Modell

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die hohe Bildrate mit VRR gibt es nativ bei der 4K-Qned90-Variante, während das 8K-Modell auch auf 4K (dann mit starren 60 oder 120 Hz) herunterskalieren kann. Per HDMI 2.1 kann so etwa auch eine Konsole wie die Playstation 5 oder Xbox Series X höhere Bildraten darstellen.

Der Qned90 verwendet nur zwei HDMI-2.1-Buchsen von insgesamt vier Anschlüssen. Alle Fernseher sollen aber HDR10, HLG und Dolby Vision unterstützen. Sie werden von LGs WebOS angetrieben.

  • LG Qned99 (Bild: LG)
  • LG Qned90 (Bild: LG)
  • LG Qned99 (Bild: LG)
  • LG Qned90 (Bild: LG)
  • LG Qned99 (Bild: LG)
  • LG Qned99 (Bild: LG)
  • LG Qned99 (Bild: LG)
  • LG Qned90 (Bild: LG)
  • LG Qned99 (Bild: LG)
  • LG Qned90 (Bild: LG)
  • LG Qned99 (Bild: LG)
  • LG Qned90 (Bild: LG)
LG Qned99 (Bild: LG)

LG hat die US-Preise für die Fernseher bereits bekannt gegeben. Der Qned90 startet in 65 Zoll bei 2.000 US-Dollar. Die 75-Zoll-Version kostet 3.000, das 86-Zoll-Modell 4.000 US-Dollar. Der Qned99 fängt bereits in 65 Zoll bei 3.500 US-Dollar an. 75 Zoll kosten 4.800 US-Dollar und 86 Zoll 6.500 US-Dollar. Der Verkaufsstart ist für Juli geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zwick85 02. Jul 2021

Ich vergleiche gerade die 21 Sony LCD und OLED Geräte. Der X90J zum Beispiel hat 24...

dxp 02. Jul 2021

Wenn die UVP im Vergleich zu OLED schon so niedrig ist, freu ich mich auf die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /