Abo
  • Services:

QNAP TS-431XeU: Kurzes NAS-System fürs Heim-Rack

Qnap hat ein neues NAS-System vorgestellt, das sich auch für kleine Netzwerkschränke eignet. Eine Option für 10GbE und mehr RAM existiert. Zudem soll das System sehr leise sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Vier Schächte bei rund 30 Zentimetern Bautiefe
Vier Schächte bei rund 30 Zentimetern Bautiefe (Bild: Qnap)

QNAP hat ein neues NAS-System vorgestellt, das sich für Heim-Racks und Netzwerkschränke eignet, die häufig nicht die Bautiefe für Server haben. Das TS-431XeU bietet eine Bautiefe von 29,1 cm. Dazu muss allerdings noch das Herausführen des Kaltgerätesteckers hinzugerechnet werden. Trotzdem ist das für viele 19-Zoll-Netzwerkschränke ausreichend. Wie auch Synology bei der Rackstation RS815 und dessen etwas längerem Nachfolger RS816 bietet Qnaps System vier Schächte für 3,5-Zoll-Festplatten auf einer Höheneinheit an.

  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
TS-431XeU (Bild: Qnap)
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Das TS-431XeU unterstützt ab QTS 4.3.4 Snapshots und lässt sich zudem mit Erweiterungseinheiten ausstatten, die dann allerdings nicht mehr in kleine 19-Zoll-Racks passen. SSD-Caching wird ebenfalls unterstützt. Ein M.2-Slot existiert aber nicht, so dass einer der Festplattenschächte geopfert werden muss.

Qnap verspricht einen leisen und umweltfreundlichen Betrieb. Die Lautstärke beträgt 20,3 db. Synology gibt hingegen 8 db mehr an. Die Leistungsaufnahme für das System wird mit 12,4 bis 31 Watt angegeben, was der Konkurrenz entspricht.

Die Ausstattung bietet zwei GbE-Ports und einen Schacht für SFP+-Module. Damit ist etwa 10GbE per Glasfaser möglich. Aber auch NBase-T-Module (2.5GbE, 5GbE) dürften aufnehmbar sein. Allerdings erwähnt das Qnap nicht. Des Weiteren finden sich hinten vier USB-3.0-Anschlüsse.

Als CPU kommt ein Alpine AL-314 mit vier Cortex-A15-Kernen à 1,7 GHz zum Einsatz. Beim Arbeitsspeicher ist Qnap flexibel. Das Grundgerät bietet 2 GByte RAM und lässt sich auf 8 GByte erweitern. Qnap verkauft das NAS-System aber auch mit 8 GByte. Das System kostet dann 650 statt rund 530 Euro. Beide Systeme werden laut Hersteller bereits ausgeliefert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. 4,99€
  3. 3,99€

elgooG 15. Nov 2017

Danke an alle Antworter! Hilft mir schon sehr weiter. ^^


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /