Abo
  • Services:

QNAP TS-431XeU: Kurzes NAS-System fürs Heim-Rack

Qnap hat ein neues NAS-System vorgestellt, das sich auch für kleine Netzwerkschränke eignet. Eine Option für 10GbE und mehr RAM existiert. Zudem soll das System sehr leise sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Vier Schächte bei rund 30 Zentimetern Bautiefe
Vier Schächte bei rund 30 Zentimetern Bautiefe (Bild: Qnap)

QNAP hat ein neues NAS-System vorgestellt, das sich für Heim-Racks und Netzwerkschränke eignet, die häufig nicht die Bautiefe für Server haben. Das TS-431XeU bietet eine Bautiefe von 29,1 cm. Dazu muss allerdings noch das Herausführen des Kaltgerätesteckers hinzugerechnet werden. Trotzdem ist das für viele 19-Zoll-Netzwerkschränke ausreichend. Wie auch Synology bei der Rackstation RS815 und dessen etwas längerem Nachfolger RS816 bietet Qnaps System vier Schächte für 3,5-Zoll-Festplatten auf einer Höheneinheit an.

  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
  • TS-431XeU (Bild: Qnap)
TS-431XeU (Bild: Qnap)
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das TS-431XeU unterstützt ab QTS 4.3.4 Snapshots und lässt sich zudem mit Erweiterungseinheiten ausstatten, die dann allerdings nicht mehr in kleine 19-Zoll-Racks passen. SSD-Caching wird ebenfalls unterstützt. Ein M.2-Slot existiert aber nicht, so dass einer der Festplattenschächte geopfert werden muss.

Qnap verspricht einen leisen und umweltfreundlichen Betrieb. Die Lautstärke beträgt 20,3 db. Synology gibt hingegen 8 db mehr an. Die Leistungsaufnahme für das System wird mit 12,4 bis 31 Watt angegeben, was der Konkurrenz entspricht.

Die Ausstattung bietet zwei GbE-Ports und einen Schacht für SFP+-Module. Damit ist etwa 10GbE per Glasfaser möglich. Aber auch NBase-T-Module (2.5GbE, 5GbE) dürften aufnehmbar sein. Allerdings erwähnt das Qnap nicht. Des Weiteren finden sich hinten vier USB-3.0-Anschlüsse.

Als CPU kommt ein Alpine AL-314 mit vier Cortex-A15-Kernen à 1,7 GHz zum Einsatz. Beim Arbeitsspeicher ist Qnap flexibel. Das Grundgerät bietet 2 GByte RAM und lässt sich auf 8 GByte erweitern. Qnap verkauft das NAS-System aber auch mit 8 GByte. Das System kostet dann 650 statt rund 530 Euro. Beide Systeme werden laut Hersteller bereits ausgeliefert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

elgooG 15. Nov 2017

Danke an alle Antworter! Hilft mir schon sehr weiter. ^^


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /