• IT-Karriere:
  • Services:

Qnap QSW-1208-8C und QSW-804-4C: 10GbE-Glasfaser- und -Kupfer-Switch für 500 Euro

Qnap will zwei neue Switches auf den Markt bringen. Diese sind zwar nur von der Kategorie Unmanaged, haben allerdings viel interessante Hardware wie SFP+ und NBase-T alias 802.3bz auf Kupfer. Zumal die Geräte preislich zwischen 440 und 550 Euro positioniert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Qnaps neuer Switch
Qnaps neuer Switch (Bild: Qnap/Manipulation: Golem.de)

NAS-Hersteller Qnap hat mit den QSW-1208-8C und QSW-804-4C zwei Switches vorgestellt, die schnell und recht flexibel sind. Die beiden Geräte bieten 20 beziehungsweise 12 Anschlüsse für 16 beziehungsweise 8 Netzwerkkabel. Nicht alle Ports lassen sich gleichzeitig nutzen, da diese teilweise sogenannte Shared Ports sind. Das Modell QSW-1208-8C hat vier SFP+-Schächte, die etwa mit Glasfaser-Transceivern bestückt werden können. Es gibt insgesamt acht Doppelanschlüsse (Shared), die sich entweder in der RJ45- oder SFP+-Ausführung nutzen lassen. Die RJ45-Ports sind multispeedtauglich, können also neben 10 und 1 Gigabit (10GbE, 1GbE) pro Sekunde auch 2.5GbE und 5GbE unterstützen. Das entspricht dem Standard 802.3bz alias NBase-T. 100 MBit/s gehen auch, dafür ist der Switch aber kaum sinnvoll und wirtschaftlich einsetzbar.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. medneo GmbH, Berlin

Das kleinere Modell QSW-804-4C reduziert die Shared Ports auf vier Stück, ist aber sonst funktionsseitig gleich. Und in Sachen Funktionen bietet der Switch nicht sehr viel, denn es ist ein Unmanaged-Gerät. Die beiden Switches verfügen aber über einen seriellen Port, der nicht weiter erklärt wird. Die Leistungsaufnahme liegt zwischen 21 und 49 Watt. Gekühlt wird das System mit zwei Lüftern, die laut Qnap geregelt und leise sind. Bei 25 Grad Celsius sollen die Lüfter Geräusche mit 18,7 dB (A) machen, was in einem stillen Raum noch bemerkbar sein sollte. Die Daten gelten für das große Modell. Beim kleinen Modell (PDF-Datenblatt) sinkt nur die maximale Leistungsaufnahme auf 41 Watt.

  • Modell 1208 (Bild: QNAP)
  • Modell 1208 (Bild: QNAP)
  • Modell 1208 (Bild: QNAP)
  • Modell 1208 (Bild: QNAP)
  • Modell 804 (Bild: QNAP)
  • Modell 804 (Bild: QNAP)
  • Modell 804 (Bild: QNAP)
  • Modell 804 (Bild: QNAP)
  • Modell 804 (Bild: QNAP)
  • Modell 804 (Bild: QNAP)
Modell 1208 (Bild: QNAP)

Die Netzteile werden bei Qnap integriert, es muss also nur ein Kaltgerätestecker herausgeführt werden. Beim Einbau in einen Netzwerkschrank ist der zusätzliche Abstand fürs Kabel zu berücksichtigen. Mit einer Einbautiefe (nur Switch) von 233 mm stellt der Platzbedarf aber keine große Herausforderung dar. Ein Rack-Kit liegt bei.

Für die 4-Port-Konfiguration will Qnap etwas mehr als 440 Euro verlangen. Das größere Modell wird ungefähr 535 Euro kosten. Preislich ist die Switch-Serie interessant, zumal sich bereits andeutet, dass die Straßenpreise geringer sein werden. Noch ist die Verfügbarkeit jedoch gering.

Halbwegs vergleichbare Angebote von Netgear (Kupfer) und Ubiquiti (Kombination) liegen auch um die 500 Euro. Selbst wer einige Ports brachliegen lässt - die Bestückung von SFP+-Schächten kann sehr teuer sein -, bekommt mit der Serie einen nicht allzu teuren Einstieg für SFP+ und NBase-T für die schnelle Verkabelung bei recht großen Kabellängen bei 2.5GbE und teils auch 5 GbE. Die Hintergründe zu 802.3bz alias NBase-T liefert ein älterer Artikel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...
  3. (u. a. Tropico 6 - El Prez Edition für 21,99€, Minecraft Xbox One für 5,99€ und Red Dead...
  4. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)

kendon 26. Apr 2018

Zum Verständnis: mich interessiert es tatsächlich, im Enterprise-Umfeld ist mir der...

Tantalus 25. Apr 2018

Moin moin, kennt hier jemand brauchbare Komplett-PCs mit 2,5 oder 5GBit onboard? Gru...

NemesisTN 25. Apr 2018

Wobei man höllisch acht geben muss. Die QNAPs können wohl die alten Mellanox ConnectX2...

as (Golem.de) 24. Apr 2018

Hallo, deswegen halbwegs vergleichbar. Die Geräte sind ja nicht identisch. Ob die...

JouMxyzptlk 24. Apr 2018

Das ist soweit richtig, aber der Energieverbrauch ist enorm. Und die Kabellängen kurz...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /