Abo
  • IT-Karriere:

Qnap: 25GbE-Netzwerkkarte für 300 Euro

Qnap hat eine neue Netwerkkarte in das eigene Sortiment aufgenommen, die Geschwindigkeiten von bis zu 25 GBit/s über Ethernet erreicht. Die 25GbE-Karte kommt in PCIe-Ausführung. Es braucht allerdings noch Transceiver.

Artikel veröffentlicht am ,
Qnap bietet eine neue Netzwerkkarte an. (Symbolbild)
Qnap bietet eine neue Netzwerkkarte an. (Symbolbild) (Bild: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images Europe)

Qnap hat eine günstige 25-GBit-Ethernet-Netzwerkarte (25GbE) auf den Markt gebracht. Die QXG-25G2SF-CX4 arbeitet aus Redundanzgründen mit zwei SFP28-Schächten. In der Regel lassen sich darüber kurze Direct Attached Cable (DAC) verwenden. Qnap selbst bietet ein 3-Meter-Kabel für derzeit 118 US-Dollar (ohne Steuern) an. Alternativ können SFP28-Transceiver eingesetzt werden, um das eigene Wahlübertragungsmedium einzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Der 25GbE-Standard ist noch recht jung und wurde erst Anfang 2017 freigegeben. Es ist einer von mehreren Schritten zwischen 10GbE und 100GbE. Im Unterschied zu 40GbE ist 25GbE einfacher aufgebaut, da Letzteres nur eine Serdes-Lane braucht. 40GbE hingegen stammt von 10GbE ab und braucht deswegen vier Lanes. Das macht die Karten teuer.

  • Qnaps neue 25GbE-Karte (Bild: Qnap)
Qnaps neue 25GbE-Karte (Bild: Qnap)

Eingesteckt wird die Karte in einen PCI-Express-Schacht (Gen3, x8). Qnap liefert drei Slotblenden mit, eine für Qnap-Systeme und zwei für Standardgehäuse. Die Rechenarbeit auf der Karte übernimmt ein ConnectX-4 Lx von Mellanox. Qnap macht aber explizit darauf aufmerksam, dass die Karte eine hohe Grundrechenleistung des Hauptprozessors braucht. Zudem sollten die SSDs sehr schnell sein.

Die SSD-Verbreitung macht den Markt für Qnap attraktiv

Qnap hat die neue Netzwerkkarte laut eigenen Angaben auch deswegen auf den Markt gebracht, weil SSDs selbst in NAS-Systemen trotz des hohen Preises pro GByte immer beliebter werden. Über alte GBit-Ethernet-Schnittstellen lassen sich die Daten dann kaum noch zeitnah übertragen.

Qnaps 25GbE-Karte muss nicht zwingend in NAS-Systeme eingebaut werden. Sie kann alternativ auch in regulären Rechnern verbaut werden. Treiber für Windows und Linux gibt es laut Qnap. Zu beachten ist auch, dass die Netzwerkkarte so viel Abwärme erzeugt, dass ein Lüfter installiert ist.

Die Karte wird bereits ausgeliefert. Der Preis liegt bei etwa 300 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 36,99€
  3. 0,49€
  4. 2,99€

Vinnie 27. Feb 2019

Firmen sind sehr oft schon froh mit Gewinnmargen von 1% und schon sehr froh mit...

UserName-001 27. Feb 2019

sicher erst wenn Synology den Treiber in das OS Image integriert. Bei XPenology kannst du...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /