QN95B/S95B: Samsung manipuliert bei Helligkeits-/Farbtests

Egal ob Mini-LED oder QD-LED: Per Algorithmus erkennen Samsung-Fernseher typische Messfenster und verändern dann das Bild.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Neo QLED QN95B
Ein Neo QLED QN95B (Bild: Samsung)

Schon im April 2022 ist Vincent Teoh von HDTVTest beim Test des Samsung S95B mit QD-OLED-Hintergrundbeleuchtung etwas aufgefallen: Die Darstellung im HDR-Betrieb sah anders aus, als es die Messwerte erwarten ließen. Also änderte er die Größe des Testfensters von den typischerweise verwendeten zehn auf neun Prozent - und siehe da, die Resultate wichen deutlich ab.

Stellenmarkt
  1. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  2. Wissenschaftl. Mitarbeiter*in - Kommunikations-Infrastruktur- en für datengetriebene Techn. ... (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
Detailsuche

Dass es sich hierbei um keinen Einzelfall, sondern um eine bewusste Manipulation handelt, konnte mittlerweile FlatpanelsHD belegen: Beim Test des Samsung QN95B mit Mini-Hintergrundbeleuchtung sprang die Helligkeit von 1.300 Candela pro Quadratmeter auf enorme 2.300 cd/m², wenn das prozentuale Testfenster leicht von den üblichen zehn Prozent abwich. Im realen Betrieb hingegen erreichte der QN95B nie mehr als 1.300 cd/m².

Abseits der Helligkeit hat Samsung auch die Farbkorrektheit dahingehend manipuliert, dass die Abweichungen viel geringer ausfallen als unter normalen Bedingungen. Teoh von HDTVTest hatte dies zwar schon bei Samungs LED-Fernsehern gemessen, die höhere Fehlerrate jedoch auf das weniger präzise Local Dimming dieser Technik geschoben. Bei einer QD-OLED-Hintergrundbeleuchtung hingegen sollte etwas Derartiges nicht passieren.

Das Original sieht gewollt so aus

Teoh kritisiert, dass ein derartiges Vorgehen die von den Produzenten der jeweiligen Inhalte teils über Monate hinweg angepasste Optik zerstöre: Durch eine höhere Helligkeit und verstärkte Farben werde das Bild nicht besser, sondern schlechter - wenngleich er anmerkt, dass das subjektive Empfinden anders sein könne, wenn keine Referenz vorliege.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

FlatpanelsHD konfrontierte Samsung Korea mit den Erkenntnissen und erhielt ein Statement: "Ein Softwareupdate wird sicherstellen, dass eine konsistente Helligkeit bei HDR-Inhalten auch außerhalb typischer Messfenster gegeben ist", hieß es seitens des Herstellers. Der S95B soll dieses bereits erhalten haben, der QN95B soll es in Bälde bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Clown 08. Jun 2022 / Themenstart

Ich würde zwar heute kein Samsung Gerät (egal welcher Produktart) mehr kaufen. Aber vor...

berritorre 07. Jun 2022 / Themenstart

Und das bedeutet, dass es kein Problem ist? Raub, Mord, Vergewaltigung, Betrug, etc...

narfomat 07. Jun 2022 / Themenstart

was die displayhelligkeit angeht allerdings schon mal nicht, die kann gar nicht hell...

Benutzernamenwe... 07. Jun 2022 / Themenstart

versuch mal folgende schlagworte bei der Suche: news nvidia caught cheating again...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /