• IT-Karriere:
  • Services:

Qmlweb: Web-Apps in QML schreiben

Die Javascript-Bibliothek Qmlweb soll es ermöglichen, Webanwendungen in QML zu schreiben. Dazu wird aus geparstem QML-Code eine Webseite erzeugt. Die Bibliothek soll künftig als KDE-Projekt weiterentwickelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Qmlweb sollen Web-Apps auch in QML geschrieben werden können.
Mit Qmlweb sollen Web-Apps auch in QML geschrieben werden können. (Bild: Anton Kreuzkamp)

Für alle Webentwickler, die sich gefragt haben, warum sie ihre Anwendung nicht einfach in der Qt-eigenen Programmiersprache QML programmieren können, gibt es nun Qmlweb, schreibt Anton Kreuzkamp. Seit etwa zwei Jahren hackt der Nokia-Entwickler Lauri Paimen bereits an der Bibliothek, nun hat Kreuzkamp die Entwicklung übernommen und möchte die Bibliothek als KDE-Projekt weiter pflegen und hofft auf weitere Unterstützung seitens der Community.

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln

Die Bibliothek soll künftig schlicht QML-Code parsen und daraus eine Webseite erstellen. Noch werden aber nicht alle QML-Funktionen unterstützt, die mit Qt derzeit möglich sind. Von Qmlweb unterstützt werden derzeit einfache Elemente wie Item, Rectangle, Text oder Image. Kreuzkamp zufolge sollen ebenso Animationen bereits dargestellt werden können.

Neben QML-Elementen kann die Bibliothek außerdem mit einfachen HTML-Elementen umgehen und die Unterstützung dafür soll künftig weiter ausgebaut werden. Benutzt werden können darüber hinaus Qt-Bestandteile wie Layout-Anchor, Components sowie das Signal-Slot-System. Für Elemente, die noch nicht direkt in Qmlweb unterstützt werden, kann aber auch direkt auf HTML- und CSS-Funktionen zurückgegriffen werden.

Ein kurzer Beispielcode, wie Qmlweb samt der QML-Anwendung genutzt werden kann, findet sich in Kreuzkamps Blogeintrag. Der Quellcode der Bibliothek selbst ist über die Git-Server des KDE-Projekts verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  2. (u. a. Telefunken 32 Zoll für 99,99€, Techwood 40 Zoll für 224,99€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  4. 99,99€

Thaodan 11. Jul 2013

Ist aber mehr oder weniger MS only.


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
    Kognitive Produktionssteuerung
    Auf der Suche nach dem Universalroboter

    Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
    Autonomes Fahren
    Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

    VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
    2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
    3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

      •  /