Abo
  • IT-Karriere:

QLED-Serie: Samsung verlegt die HDMI-Anschlussbox 15 Meter per Glasfaser

Damit vom Fernseher nicht allzu viele Kabel abgehen, insbesondere bei einer Wandbefestigung, muss die Anschlussbox versteckt werden. Doch bisher war die Kabellänge ein Problem. Mit der QLED-Serie ändert sich dies, sie gibt es allerdings bei größeren Distanzen nur zu einem hohen Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Anschlussbox kann weit weg gestellt werden.
Die Anschlussbox kann weit weg gestellt werden. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Mit der Q7-, Q8- und Q9-Serie wird Samsung beim Anschluss der Anschlusskabelbox auf Kupfer verzichten. Das Unternehmen setzt auf eine gemeinsame neue One Connect Box für alle drei Q-Serien. Statt des alten Kabels hat diese einen Glasfaseranschluss. Mit dem Glasfaserkabel werden dann alle Ein- und Ausgänge an den und von dem Fernseher transportiert.

  • Die neue One Connect Box hat einen Glasfaser-Anschluss. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das dünne weiße Kabel beinhaltet die Glasfaser. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die Kabel lassen sich gut verstecken. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Hier ist das 15-Meter-Kabel im Einsatz, das Samsung in Köln demonstrierte. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Die neue One Connect Box hat einen Glasfaser-Anschluss. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Das Kabel ist auf beiden Seiten abnehmbar. Mitgeliefert wird ein 5-Meter-Kabel, das für die meisten Einsatzszenarien reichen sollte. Es wird aber auch ein 15-Meter-Kabel als Zubehör geben. Der Vorteil der Lösung ist die weitgehend freie Positionierung der Anschlüsse. So kann der Rest des Heimkinos irgendwo in einer Ecke versteckt werden, was Samsung auf seiner Roadshow in Köln auch demonstrierte. Doch dieses 15-Meter-Kabel, das die hohen HDMI-Bandbreiten übertragen muss, wird teuer. Der vorläufige Preis wurde mit 200 Euro angegeben, das kann sich aber noch ändern, wie Samsung betonte.

Mit der bisherigen Anschlussbox war dies nur begrenzt möglich. Die maximale Kabellänge des Kupferkabels liegt bei drei Metern, wie uns Samsung auf seiner Roadshow in Köln sagte. Darüber hinaus besteht die Gefahr von Signalverlusten. Der Nutzer muss dann gegebenenfalls mit längeren HDMI-Kabeln überbrücken. Samsungs neue Lösung ist auf jeden Fall sehr elegant. Das Kabel ist sehr dünn und fällt kaum auf. Nur ein Stromkabel muss noch vom Fernseher abgehen.

Die Technik bleibt aber recht teuren Fernsehern vorbehalten, da die QLED-Serien preislich vergleichbar mit OLED-Fernsehern sein werden, die zum Teil ab April 2017 verfügbar sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 4,99€
  3. (-67%) 3,30€
  4. (-12%) 52,99€

Kleba 03. Mär 2017

Bei mir sind es - Strom - HDMI zum BD-Player - HDMI zu Fire TV - LAN - TV-Kabel - Optical...

HiddenX 02. Mär 2017

Irgendwo müssen die Anschlüsse vom TV ja eh hin. Da finde ich die Box wesentlich...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /