Qatar Mobility: VW baut autonome Busse für Katar

Ohne Fahrer zum Spiel: Das arabische Emirat Katar will zur Fußballweltmeisterschaft 2022 autonom fahrende Busse und Kleinbusse im öffentlichen Personennahverkehr einsetzen. Die elektrisch angetriebenen Fahrzeuge liefert VW.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fußball-WM 2022 findet in Katar statt.
Die Fußball-WM 2022 findet in Katar statt. (Bild: -/AFP via Getty Images)

Internationale Sportveranstaltungen sind ein guter Anlass, neue Technik vorzustellen. Bei den Olympischen Spielen im kommenden Sommer etwa will Japan die Fortschritte beim Umbau zur Wasserstoffwirtschaft zeigen. Zwei Jahre später will Katar zur Fußballweltmeisterschaft im November und Dezember 2022 neue Mobilitätskonzepte für Städte präsentieren. Dazu kooperiert das arabische Emirat mit dem deutschen Automobilkonzern Volkswagen (VW).

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
Detailsuche

VW will zusammen mit dem Staatsfonds Qatar Investment Authority (QIA) eine Flotte selbstfahrender Elektrobusse aufbauen sowie die nötige physische und digitale Infrastruktur entwickeln, um diese Fahrzeuge in das bestehende öffentliche Verkehrsnetz der katarischen Hauptstadt Doha zu integrieren. Eine entsprechende Vereinbarung haben VW-Chef Herbert Diess und QIA-Chef Mansur bin Ibrahim Al-Mahmud unterschrieben.

An dem Projekt beteiligt sind VW Nutzfahrzeuge, die schwedische VW-Tochter Scania, der Fahrdienst Moia sowie die Münchener Audi-Tochter Autonomous Intelligent Driving (AID). VW wird 35 autonom fahrende Shuttles bereitstellen, autonome Elektro-Bullis ID Buzz, in den jeweils vier Fahrgäste Platz finden. Größere Gruppen fahren in einem der zehn Busse von Scania mit. Moia und AID werden Software und Knowhow beisteuern.

Im kommenden Jahr werden Tests mit den Shuttles beginnen, dann allerdings noch auf abgeschlossenem Gelände. Für 2021 ist eine Versuchsphase vorgesehen. Ab 2022 werden die Fahrzeuge dann im regulären Einsatz sein. Sie werden hochautomatisiert (Level 4) fahren, dabei wird jeweils ein Sicherheitsfahrer an Bord sein. VW testet seit Anfang des Jahres Level-4-Fahren in Hamburg.

Katar ist nicht das einzige Emirat, das einen autonomen öffentlichen Personennahverkehr plant: Die Regierung von Dubai will bis zum Jahr 2030 ein Viertel des Personentransports mit autonomen Fahrzeugen am Boden und in der Luft abwickeln. Die Metro fährt bereits autonom. Ziel ist, den Personenverkehr effizienter und sicherer zu gestalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Bundestagswahl: Spitzenkandidaten wollen mehr Tempo beim Klimaschutz machen
    Bundestagswahl
    Spitzenkandidaten wollen mehr Tempo beim Klimaschutz machen

    Im Prinzip liegen die Parteien beim Klimaschutz nicht weit auseinander. Die Energiewirtschaft kündigt dafür schon einmal höhere Preise an.

  2. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Palerider 17. Dez 2019

Ach?! Und Alesia? ;-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /