Abo
  • Services:
Anzeige
Q.rad
Q.rad (Bild: Qarnot)

Qarnot Q.rad: Drei Ryzen-CPUs bilden eine Heizung

Q.rad
Q.rad (Bild: Qarnot)

Das französische Unternehmen Qarnot wechselt bei seinem Q.rad genannten Heizungscomputer von Intel- auf AMD-Chips. Künftig stecken darin drei achtkernige Ryzen, die etwa an 3D-Rendering rechnen und gleichzeitig Räume wärmen.

Qarnot hat angekündigt, den Q.rad künftig auch mit AMD-Prozessoren auszustatten. So heißt die mit dem Internet verbundene Workstation der Franzosen, auf der mit Blender gerendert und gleichzeitig das Büro geheizt wird. Bisher setzen vor allem Unternehmen aus den Bereichen 3D-Rendering und Finanzwesen auf die Q.rad-Systeme, etwa die BNP Paribas - eine der größten Banken Europas. Die Ryzen-Pro-basierten Q.rad mit 1.500 CPUs sollen in einem sozialen Wohnungsbau in Bordeaux verbaut werden.

Anzeige

Laut Qarnot kann ein Q.rad bis zu 250 Quadratfuß beheizen, was rund 23 Quadratmetern entspricht. Jedes System integriert drei CPUs, es werden Ryzen Pro 1700X mit acht Kernen und 32 GByte DDR4 verwendet. Das System soll 500 Watt an thermischer Verlustleistung aufweisen - angesichts der verbauten Komponenten ist das realistisch. Die Kühlung erfolgt logischerweise passiv.

Mehr Leistung als mit Intel-Chips

Jeder Q.rad ist per Gigabit-Ethernet mit der Außenwelt verbunden, da die 27 kg schweren Rechner als Cloud-Nodes verwendet werden. Hinzu kommt WLAN für mobile Geräte, die sich überdies drahtlos aufladen lassen. Die Systeme weisen eine Vielzahl an Sensoren auf und werden mit einer App-Steuerung ausgeliefert. Da Qarnot auch Projekte wie BOINC unterstützt, soll jederzeit genügend Rechenlast zur Wärmegenerierung vorhanden sein.

Gründe für den Wechsel auf Ryzen Pro nennt Qarnot mehrere: Die Chips seien bei gleicher thermischer Verlustleistung in Blender zwischen 35 und 45 Prozent schneller als die bisher verbauten Intel-Chips. Die Angabe von 4 GHz verweist auf die älteren Core i7-6700K vom Sommer 2015. Ebenfalls interessant sei die TSME (Transparent Secure Memory Encryption - siehe PDF), welche den Arbeitsspeicher verschlüsselt und die Fernwartungsschnittstelle Dash (Desktop and mobile Architecture for System Hardware).


eye home zur Startseite
emuuu 18. Sep 2017

Ich find die ganzen hochbegabten Ingenieure die sich in 5min kein besseres Konzept als...

Sarkastius 16. Sep 2017

Kannst du dass mal bitte nähert erläutern? Irgendwie macht die frage keinen Sinn. Das...

SchreibenderLeser 16. Sep 2017

Nach welchem Physikbuch?

Nibbels 16. Sep 2017

:D Klar: Strom heizt immer. Aber meistens ist es nicht das was man damit tun wollte. LG

zZz 16. Sep 2017

Aha, ja. Und hoffentlich weht der übliche Westwind die Strahlung direkt in Dein Haus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. AEVI International GmbH, Paderborn
  4. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  2. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  3. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  4. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  5. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  6. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  7. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  8. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  9. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!

  10. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Was haben eigentlich die deutschen Ingenieure...

    FreierLukas | 12:14

  2. Re: Kaum einer will Glasfaser

    senf.dazu | 12:14

  3. Re: 16A aus Steckdose....

    thinksimple | 12:14

  4. Re: EA muss den aufgestauten Hass ausbaden

    Mr Miyagi | 12:13

  5. Re: Empfänger

    tha_specializt | 12:10


  1. 11:59

  2. 11:51

  3. 11:45

  4. 11:30

  5. 11:02

  6. 10:39

  7. 10:30

  8. 10:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel