Q60A, Q70A, Q80A: Samsung gibt Dollarpreise für neue Fernseher bekannt

Auch 2021 verkauft Samsung wieder drei QLED-TV-Serien zu unterschiedlichen Preisen. Los geht es bei 550 US-Dollar für den Q60A.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch 2021 gibt es wieder drei QLED-TV-Serien.
Auch 2021 gibt es wieder drei QLED-TV-Serien. (Bild: Samsung/Montage: Golem.de)

Samsung hat die Dollarpreise für diverse neue Fernseher bekanntgegeben. Das Unternehmen verkauft 2021 auch wieder QLED-TVs in drei Serien: den Q60A, Q70A und Q80A für verschiedene Preisklassen. Das günstigste Modell der Q60A-Serie ist 43 Zoll groß und kostet 550 US-Dollar. Der Preis steigt in insgesamt acht Intervallen bis zum 85-Zoll-Modell für 2.600 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) SAP HCM
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. SAP SD Teamleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
Detailsuche

Die Q60A-Serie verwendet - wie alle QLED-Modelle in diesem Jahr - ein 4K-Panel. Allerdings kommt hier kein komplettes Local Dimming mit mehreren Zonen zum Einsatz. Stattdessen werden die Ränder des Panels beleuchtet. Die Bildfrequenz liegt bei 60 Hz und das integrierte Soundsystem hat eine Leistung von 20 Watt, verteilt auf zwei Kanäle, zur Verfügung.

Die Q70A-Serie startet erst an 55 Zoll für 950 US-Dollar. Vier Displaygrößen stehen zur Verfügung mit einem Preis von 3.000 US-Dollar für das 85-Zoll-Modell. Die Serie kann Inhalte in 120 Hz wiedergeben. Von vollem Local Dimming ist noch nicht die Rede. Die 20-Watt-Lautsprecher bleiben ebenfalls erhalten.

The Frame ab 1.000 US-Dollar

Erst die Q80A-Serie verwendet Local Dimming durch Direct Full Array. Die Panels unterstützen 120 Hz. Dahinter ist ein 60-Watt-Soundsystem mit Tieftöner verbaut. Das hat allerdings einen höheren Preis. Die Serie startet in 55 Zoll bei 1.300 US-Dollar und skaliert in vier Displaygrößen bis auf 86 Zoll. Das große Modell kostet 3.700 US-Dollar und ist damit 700 US-Dollar teurer.

75" QLED 4K The Frame (2020)
Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    04./05.10.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben Preisen der QLED-Serien gibt Samsung auch erste Preisvorstellungen für die Frame-TVs bekannt. Das kleine 43-Zoll-Modell soll 1.000 US-Dollar kosten. Der Fernseher ist in insgesamt fünf Größen zu kaufen: von 43 bis 75 Zoll, wobei Letzteres 3.000 US-Dollar kostet. The Frame soll nicht als klassischer Fernseher genutzt werden, obwohl das hier sicherlich auch möglich ist. Stattdessen zeigt er digitale Kunstwerke als eine Art Bilderrahmen an. Daher sind die Displayränder hier gewollt dicker und Teil des Designs.

Europreise für die neuen Fernseher gibt es bisher noch nicht. Diese können typischerweise 1:1 umgerechnet werden und liegen oft auch noch darüber.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /