Abo
  • Services:

Q Stylus: LG stellt neues Smartphone mit Eingabestift vor

Mit dem Q Stylus erweitert LG seine Mittelklasseserie um ein Smartphone mit Eingabestift. Mit diesem können Nutzer handschriftliche Eingaben machen, sogar Schnellnotizen im Standby-Betrieb. Im dritten Quartal könnte das Gerät auch nach Deutschland kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue LG Q Stylus
Das neue LG Q Stylus (Bild: LG)

LG hat das Android-Smartphone Q Stylus vorgestellt, das die Q-Serie um ein Gerät mit Eingabestift erweitert. Wie bei den Galaxy-Note-Geräten von Samsung kann der Stift dabei im Smartphone versteckt werden. Er bietet dem Nutzer aber keine Sonderfunktionen wie spezielle Auswahlwerkzeuge.

Stellenmarkt
  1. MTS Group, Landau, Rülzheim
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart

Nutzer können mit dem Stift handschriftliche Eingaben machen. Dabei erkannt das Q Stylus, ob der Handballen auf das Display gelegt wird und blendet diese Berührung aus. Notizen lassen sich auch bei ausgeschaltetem Bildschirm im Standby-Modus machen, Nutzer müssen das Smartphone also nicht erst einschalten. Eine vergleichbare Funktion gibt es bei Samsungs Galaxy Note 8.

  • Das Q Stylus von LG (Bild: LG)
  • Das Q Stylus von LG (Bild: LG)
Das Q Stylus von LG (Bild: LG)

Das Display des Q Stylus ist 6,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Das Bildschirmformat ist 2:1, eine Notch hat das Smartphone nicht. Im Inneren arbeitet ein im technischen Datenblatt nicht näher benanntes Octa-Core-SoC mit einer maximalen Taktrate von 1,8 GHz.

Die Größe des Arbeitsspeichers und des Flash-Speichers variieren nach Modell: Das Q Stylus und das Q Stylus Alpha kommen mit 3 GByte RAM und 32 GByte Flash-Speicher, das Q Stylus Plus mit 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher. Alle drei Modelle haben einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Das Q Stylus und das Q Stylus Plus haben eine 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die Frontkamera hat 8 Megapixel. Die Hauptkamera des Q Stylus Alpha hingegen hat 13 Megapixel, die Frontkamera 5 Megapixel. Alle drei Modelle unterstützen Qlens, das Produkte erkennen kann und Shopping-Links bietet.

Auslieferung mit aktuellem Android

Ausgeliefert wird das Q Stylus mit Android 8.1. Das Smartphone unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Der Akku hat bei jedem Modell eine Nennladung von 3.300 mAh.

Das Q Stylus soll noch im Juni 2018 in Nordamerika und Asien in den Handel kommen, weitere Regionen sollen im dritten Quartal folgen. LG hat Golem.de auf Nachfrage mitgeteilt, dass der Hersteller aktuell erwägt, das Gerät auch nach Deutschland zu bringen - konkrete Pläne gebe es aber nicht. Das LG Q7 hat LG in der Plus-Variante vor kurzem auch für Deutschland vorgestellt. Preise zu den Modellen gibt es noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. 75,90€ + Versand
  3. 164,90€ + Versand

LinuxMcBook 06. Jun 2018

Ich war echt lange von LG begeistert. Und bin es von meinem Handy (immerhin LGs Highend...

Multiplex 06. Jun 2018

Ich benutze den Stift mit meinem Galaxy Note 8 regelmäßig. Jeden Tag. Ich unterschreibe...

ello 06. Jun 2018

Finde das Modell jetzt auch ein wenig Interessant. Suche gerade einen Nachfolger für mein...


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /