• IT-Karriere:
  • Services:

Pyur: Tele Columbus mit hohem Verlust und Kundenrückgang

Das lineare Fernsehen verliert an Bedeutung, Tele Columbus schreibt hier 124,2 Millionen Euro ab. Doch die Vermarktung der Internetzugänge hat wieder begonnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung von Pyur in Brandenburg
Werbung von Pyur in Brandenburg (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Tele Columbus (Pyur) hat im vierten Quartal 2018 einen hohen Verlust ausgewiesen und verliert weiter Kunden. Das gab der drittgrößte Kabelnetzbetreiber Deutschlands am 29. März 2019 bekannt. Der Umsatz fiel leicht von 127,1 Millionen Euro auf 126,6 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main

Der Verlust stieg wegen einer Abschreibung von 10 Millionen Euro auf 137 Millionen Euro. "Wegen rückläufigen Branchentrends bei linearem Fernsehen" habe der Vorstand seine Bewertung angepasst und eine Abschreibung von 124,2 Millionen Euro vorgenommen.

Die Zahl der Kabelfernsehenhaushalte fiel erneut leicht von 2,3 auf 2,2 Millionen. Bei den Internetzugängen gab es einen Rückgang von 578.000 auf 574.000.

Die Anzahl der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte am eigenen Netz stieg im Vergleich zum vorherigen Quartal um 11.000 auf 2,298 Millionen im vierten Quartal. Dies entspricht jedoch nur einem Anteil von 68,9 Prozent. Tele Columbus habe den Ausbau der Rückkanalfähigkeit in den vergangenen Jahren vorangetrieben und prüfe die Erschließung weiterer Teilnetze, sagte Unternehmenssprecher Mario Gongolsky Golem.de auf Anfrage. Zudem reduziere man den Anteil von TV-Haushalten, die über Fremdsignal versorgt werden, um hier Rückkanaldienste vermarkten zu können. "Trotz dieser Bemühungen eignen sich nicht alle angeschlossenen Haushalte dafür, rückkanalfähig erschlossen zu werden. Der Anteil rückkanalfähiger Netze wird weiterhin steigen, ohne 100 Prozent zu erreichen."

Die Tele Columbus Gruppe hat im Jahr 2018 die Integration von Primacom und Pepcom abgeschlossen. Im vierten Quartal wurde die Vermarktung wieder gestartet, die man zuvor wegen Problemen eingestellt hatte.

Timm Degenhardt, Chef von Tele Columbus, sagte am 6. März 2019 in Berlin auf den Medientagen Mitteldeutschland Extra: "In Deutschland leben viele Menschen in Mietwohnungen, 20 bis 22 Millionen Haushalte. Für uns ist dies der primäre Markt. 95 Prozent des Geschäfts sind mit der Wohnungswirtschaft." Tele Columbus habe ein Netz von jeweils kleinen Flecken im ganzen Bundesgebiet und größere Flecken in einigen Regionen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

hungkubwa 02. Apr 2019

Älter als 4 Jahre. Als ich hier eingezogen bin gab es den schon. Da war der Anbieter...

Spaghetticode 01. Apr 2019

Es könnte womöglich sein, dass er sich das gar nicht ausgesucht hat, sondern dass Pÿur...

M.P. 31. Mär 2019

Wenn man Unitymedia nicht bekommen kann, sollte doch totes Kapital in der Kriegskasse...

StefanBD 30. Mär 2019

stimmt schon, die Howoge ist hier auch TC zur Telekom gewechselt und ich hab mal mit nem...

treysis 30. Mär 2019

Und irgendwann kündigt dir die Rechtsschutzversicherung, wenn du die dauernd in Anspruch...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /