Abo
  • Services:

Pyür: Tele Columbus verliert weiter Kunden und macht Verlust

Es sieht weiter nicht gut aus beim drittgrößten Kabelnetzbetreiber Tele Columbus (Pyür). Doch die Kundenbasis konnte nun zusammengeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Settopbox von Tele Columbus
Settopbox von Tele Columbus (Bild: Tele Columbus)

Tele Columbus (Pyür) hat laut seinem aktuellen Geschäftsbericht erneut Kunden verloren und einen Verlust erwirtschaftet. Das gab der drittgrößte Kabelnetzbetreiber bekannt. Der Netzbetreiber verlor 4.000 Internet- und 8.000 Telefonverträge im Vergleich zum Ende des vorherigen Quartals.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Der Umsatz im ersten Halbjahr 2018 zeigte mit 240 Millionen Euro einen Rückgang von 2,2 Prozent im Jahresvergleich. Im ersten Halbjahr 2018 stieg der Verlust auf 31,3 Millionen Euro im Vergleich zu einem Verlust von 9,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Tele Columbus erhöhte die Investitionen im ersten Halbjahr 2018 um 65,5 Prozent auf 77,1 Millionen Euro. Die Integration der drei Gesellschaften Tele Columbus, Primacom und Pepcom sind laut dem Unternehmen Ende Juni 2018 erfolgreich abgeschlossen worden. Die Kundendaten seien nun auf einer CRM-Plattform zusammengeführt. "Aufgrund der Finalisierung des Integrationsprojekts sowie der im Oktober 2018 startenden Marketingaktivitäten erwartet der Vorstand eine höhere Kostenbasis und ein später einsetzendes Umsatzwachstum", erklärte Tele Columbus. Man erwarte nur eine "stabile Basis angeschlossener Haushalte", also kein Wachstum der Kundenbasis.

Analogabschaltung in München

Tele Columbus hatte bereits im ersten Quartal 2018 Kunden verloren. Laut Angaben vom Mai 2018 ging die Zahl der Kabel-TV-Kunden um 3,7 Prozent auf 2,309 Millionen zurück. Die Zahl der Internetnutzer stieg jedoch um 7,5 Prozent auf 575.000.

Ab Anfang September schalten der Kabelnetzbetreiber und das Tochterunternehmen Kabel & Medien Service (KMS) in der Region München die analoge Signalverbreitung ab. Die Umschaltung in Stadt und Region München findet in zwei Wellen statt, zunächst Anfang September und dann Mitte Oktober. Wichtige Umstellungstage sind am 4. September in Markt Schwaben (Landkreis Ebersberg) sowie am 5. und 6. September im Landkreis Fürstenfeldbruck. Die Landeshauptstadt und die Landkreise München und Dachau werden am 15. und 16. Oktober umgestellt, das Netz in Dorfen (Landkreis Erding) am 23. Oktober.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 259,00€
  2. (u. a. One 219,99€)
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

ranzassel 01. Sep 2018

Ja, die sind merkwürdig drauf. Man muss das Wort "Vertragslaufzeit" nur erwähnen (etwa...

_BJ_ 01. Sep 2018

Ich war auch mal bei denen. Habe gekündigt und musste 3 Monate auf eine Bestätigung...

LinuxMcBook 01. Sep 2018

Naja wenn er jetzt schon mit Planungen und Ausschreibungen angefangen hat? Sonst eher...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /