Pytorch: Microsoft startet neuen Azure-Service Pytorch Enterprise

Mit Pytorch Enterprise bietet Microsoft kommerziellen Support für die Open-Source-Bibliothek für Machine-Learning in Azure.

Artikel veröffentlicht am ,
Pytorch entflammt
Pytorch entflammt (Bild: Emilio Küffer/CC-BY-SA 2.0)

Im Rahmen der Build 2021 kündigte Microsoft den Start von Pytorch Enterprise auf Microsoft Azure an und bietet Kunden damit zusätzliche Vorteile wie zum Beispiel priorisierte Anfragen, praktische Unterstützung und Lösungen für Hotfixes, Fehler und Sicherheitspatches.

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
Detailsuche

Auch bisher war es relativ einfach, Pytorch in Azure einzusetzen und Microsoft ist schon lange ein aktiver Supporter des Open-Source-Projekts, mit der Neuerung wird Pytorch in das Azure-Machine-Learning integriert. Den Enterprise-Support gibt es ab der Pytorch-Version 1.8 auf Windows 10 und einigen Linux-Distributionen.

"Pytorch bietet unseren Forschern eine beispiellose Flexibilität bei der Entwicklung ihrer Modelle und der Durchführung ihrer Experimente", sagte Jeremy Jancsary, leitender Forschungswissenschaftler bei Nuance. "Die Wartung dieser Modelle in der Produktion kann jedoch eine Herausforderung sein", fuhr er fort. Das Angebot von Microsoft schließe eine wichtige Lücke, so dass die Entwicklung mit mehr Vertrauen in die Pytorch-Bibliotheken geschehen könne.

Pytorch ist eine Programmbibliothek für die Programmiersprache Python, basiert auf der Lua-Bibliothek Torch und wurde ursprünglich von Facebooks Forschungsteam für künstliche Intelligenz entwickelt. Die Bibliothek wird seit Januar 2020 unter anderem von OpenAI, den Entwicklern von GPT-3, eingesetzt.

Deep Learning mit Microsoft Azure
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26. - 28. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Microsoft engagiert sich schon länger im Pytorch-Projekt. 2020 wurde die Entwicklung von Pytorch für Windows offiziell von dem Softwarekonzern übernommen. Microsoft verspricht, auch weiterhin den in der Firma entwickelten Code in der öffentlichen Pytorch-Distribution zu integrieren - Pytorch steht unter der modifizierten BSD-Lizenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

HideAndSeek 26. Mai 2021 / Themenstart

Kann mir nichts schöneres vorstellen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /