Python: Pypy unterstützt Python 3

Mit der neuen Version 2.3.1 unterstützt der Python-Interpreter Pypy offiziell nun auch Python 3. Basis ist Python 3.2.5, neuere Versionen der Programmiersprache sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pypy gibt es nun auch für Python 3.
Pypy gibt es nun auch für Python 3. (Bild: Pypy.org)

Die Generationen 2 und 3 der Programmiersprache Python sind nur sehr begrenzt kompatibel. Deshalb werden beide in der offiziellen Implementierung CPython noch über Jahre hinweg parallel gepflegt. Der in Python geschriebene Python-Interpreter Pypy unterstützt in seiner aktuellen Version 2.3.1 nun neben der zweiten offiziell auch die dritte Generation der Sprache.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
  2. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
Detailsuche

Dieser Beitrag zu Pypy ist von der Community lang gefordert worden und die konkrete Implementierung wird seit Ende des Jahres 2011 über Spenden finanziert. Einer der größten Sponsoren war dabei Google, das 35.000 US-Dollar bereitstellte. Der Spendenaufruf ist weiterhin online, um die Unterstützung von Python 3 weiter auszubauen und eventuell auch die Leistung des Interpreters optimieren zu können.

Die in Pypy enthaltene Standardbibliothek entspricht dem Standard in Version 3.2.5 vom Mai 2013. Vereinzelt sind neuere Funktionen aber ebenfalls enthalten, wie die Unterstützung für U'Unicode-Syntax. Darüber hinaus verwendet Pypy3 einige wichtige Bestandteile aus Pypy2, wie etwa den inkrementellen Garbage Collector und Verbesserungen am JIT-Compiler. Zudem verbessert der im 3er-Zweig verwendete JIT-Compiler einige bisher aufgetretene Probleme. Das betrifft etwa die Iteration über Range-Objekte oder verschiedene Strategien zur Verwaltung von Objekten wie Set oder List.

Mit der Version erscheinen auch einige Fehlerbehebungen und kleinere Verbesserungen für Pypy2. Pypy steht für Windows, OS X, Linux und OpenBSD zum Download bereit. Unterstützt werden die X86-Architektur mit 32- und 64-Bit, letzteres bereitet unter Windows aber noch Probleme, und unter Linux zusätzlich ARMv6 sowie ARMv7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /