Abo
  • Services:
Anzeige
Pypy erhält einen inkrementellen Garbage-Collector.
Pypy erhält einen inkrementellen Garbage-Collector. (Bild: Pypy.org)

Python Pypy bekommt neuen Garbage-Collector

Der Python-Interpreter Pypy erhält einen neuen, inkrementellen Garbage-Collector. Dieser soll vor allem wesentlich kürzere Pausen verursachen und Python dadurch auch für Spiele interessanter machen.

Anzeige

Wenn ein Programm belegten Speicher nicht mehr benötigt, kommt die Müllabfuhr und räumt den Speicher frei. Dieser mit Garbage Collection bezeichnete Vorgang kann aber zu Pausen führen, in denen das Programm selbst kurz nicht weiter ausgeführt wird. Mit dem neuen Garbage-Collector (GC) des in Python geschriebenen Python-Interpreters Pypy sollen diese Pausen wesentlich verkürzt werden.

Sehr vereinfacht ausgedrückt, wie die Pypy-Entwickler selbst erklären, überprüft Pypy die Objekte im Speicher "ab und zu" statt zyklisch wie in CPython. Dies allein würde aber noch sehr große Pausen verursachen. Deshalb wird die Untersuchung des Speichers und anschließend dessen Bereinigung mit der neuen Implementierung in vielen kleinen Schritten durchgeführt.

Aus Alt mach Neu

Die große Bereinigung ("major collection"), bei der der komplette verwaltete Speicher überprüft wird, stellte die Entwickler beim Schreiben der schrittweisen Überprüfung allerdings vor ein Problem. Sie mussten verhindern, dass Objekte, die bereits als nicht mehr nötig markiert sind, plötzlich wieder von dem Programm benutzt werden, da die Anwendung weiterläuft und so neue Zeiger erzeugen könnte.

Um dies zu verhindern, nutzt Pypy weiterhin die Schreibbarriere aus der alten Implementierung, die einen Zugriff der Anwendung auf bereits markierte Objekte verhindert. Durch diese Wiederverwendung sei es "eigentlich nicht viel Arbeit" gewesen, den neuen GC zu schreiben ohne größere Änderungen an der Codebasis.

Ersten Benchmarks des Projekts zufolge haben sich die GC-Pausen deutlich reduziert. Diese fielen von etwa einer Sekunde auf 100 ms und teilweise noch weniger. Das ist für viele Spiele zwar immer noch nicht gut genug, aber aus Sicht der Entwickler immerhin ausreichend.

Die Arbeit an dem neuen GC, der offiziell Incminimark heißt, wurde von der Raspberry-Pi-Foundation gefördert.


eye home zur Startseite
AndyK70 16. Okt 2013

Als stable, oder beta? pypy3 2.1 beta1 steht schon zum DL parat



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Remira GmbH, Bochum
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    RoyDigerhund | 00:40

  2. Re: Und wenn selbst die hippste App nicht mehr hilft,

    RoyDigerhund | 00:38

  3. Re: Der konkrete Verstoß

    HiddenX | 00:37

  4. Re: Die Matratze machts!

    RoyDigerhund | 00:36

  5. Re: naming der sockel

    Seroy | 00:33


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel